So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21562
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Moin, Ich bekomme seit 2 Monaten die Zeitung Auto Motor Sport

Kundenfrage

Moin,
Ich bekomme seit 2 Monaten die Zeitung Auto Motor Sport jawohl ich sie nicht bestellt habe!Die Firma pvz Pressevertribszentrale GmbH & Co behauptet sie hätten per Telephon einen Vertrag geschlossen. Ich kann mich an mehrere Telefonate erinnern,bei denen es um einen Garantierten Gewinn ging aber bei diesen Gesprächen habe ich immer abgelehnt!
Jetzt bekomme ich von einer Anwaltskanzlei eine Mahnung über 158,- und habe keine Ahnung wie ich darauf reagieren soll!!
Mit freundlichem Gru?
Jan-Peer S. Jürgensen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Weisen Sie die gegen Sie geltend gemachte Forderung umgehend schriftlich zurück, und erbringen Sie keine Zahlungen. Es ist kein Sie zur Zahlung verpflichtender Vertrag zustande gekommen.

Behauptet der Anbieter einen Vertragsschluss, so ist er hierfür in der vollen Beweispflicht. Das bedeutet, dass man Ihnen - etwa durch Übersendung einer schriftlichen Bestellung (Abo der Zeitschrift) nachweisen müsste, dass Sie tatsächlich einen Vertrag abgeschlossen haben.

Die völlig pauschale Behauptung, Sie hätten am Telefon einen Vertrag geschlossen, ist hingegen gerade kein Vertragsnachweis. Leider arbeitet insbesondere der von Ihnen genannte Anbieter immer wieder mit derartigen Tricks, indem er auf Telefonmitschnitte verweist. Deartige Mitschnitte sind kein Beweismittel, und der Anbieter macht sich zudem nach § 201 StGB strafbar.

Der Anbieter wird Ihnen daher einen Vertragsschluss nicht nachweisen können.

Weisen Sie daher die Forderung schriftlich zurück, indem Sie einen Vertragsschluss ausdrücklich bestreiten. Fordern Sie die Gegenseite auf, Ihnen das Gegenteil konkret unter Beweis zu stellen.

Weisen Sie in Ihrem Schreiben abschließend darauf hin, dass Sie sich die Erstattung einer Strafanazeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft wegen versuchten Betruges (§§ 263, 22 StGB) und wegen einer Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes (§ 201 StGB) - falls ein Mitschnitt des Telefonats gefertigt worden sein sollte - vorbehalten.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie aschließend eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht