So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Tag Einer Bekannten von mir wurde letztes Jahr das Konto

Kundenfrage

Guten Tag
Einer Bekannten von mir wurde letztes Jahr das Konto gesperrt und dadurch Schufa -Eintrag.
Nun hatte Sie im Maerz einen höheren Lottogewinn bekommen.Dadurch ist das Konto weit im
Plus.Sie soll aber vorher erst Geld einzahlen um den Schufaeintrag zu löschen.Das kann sie aber nicht.Dann erst würde ihr Konto wieder freigegeben.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich muss zunächst nachfragen:

Wer verlangt eine Einzahlung ?

Wie hoch ist die Forderung, die offensichtlich gepfändet werden soll und reicht hierfür der aktuelle Kontostand aus ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Bank.Vorher wurde durch Gerichtsvollzieher schon gepfändet.


Es ist weitaus mehr Geld auf dem Konto als was gefördert wird


 


 

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzende Angabe.

Wenn mehr Geld auf dem Konto ist, als gepfändet werden soll, dann kann die Bank keine weitere Einzahlung verlangen.

Vielmehr ist diese verpflichtet, die Forderung des Gläubigers zu bedienen und dann das Konto wieder freizugeben.

Wenden Sie sich vorliegend an die Beschwerdestelle bei der Zentrale der Bank und tragen Sie dort das Problem vor.

Sie können sich auch, wenn dies keinen Erfolg bringt, ein Ombudverfahren (Schlichtungsverfahren) einleiten.

Weitere Informationen finden Sie unter anderem hier:

http://bankenverband.de/service/beschwerdestelle

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.