So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich habe gestern per mail von der Anwaltschaft

Kundenfrage

Ich habe gestern per mail von der Anwaltschaft xxxxxxxxx eine Zahlungsaufforderung über € 422,- bekommen wegen eines von mir am 16.4.2013 geschlossenen Vertrages mit HP online. Ich kann mich an eine derartige Bestellung nicht erinnern, habe auch in der Zwischenzeit - immerhin zwei Monate - nie eine Mahnung erhalten. Der Inkasso-Zahlungsaufforderung war ein Anhang beigefügt, den ich nicht öffnen konnte. Mein Computer gab an, der Anhang sei beschädigt. In der mail hieß es, er enthalte die Kontodaten und die Lieferdaten meiner Bestellung. Können Sie mir raten wie ich mich verhalten soll, oder an wen ich mich mit der Bitte um einen Rat wenden kann. Vielen Dank XXXXX XXXXX xxx [email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Es handelt sich vorliegend um eine sogenannte Fake-Mahnung, also keine echte Mahnung.

Der Empfänger soll lediglich animiert werden, den Anhang der Email zu öffnen, da dieser einen Computervirus enthält.

Es besteht daher auch keine Forderung.

Löschen Sie einfach die Email. Mehr brauchen Sie nicht zu tun.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht. Gern helfe ich weiter.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Es handelt sich vorliegend um eine sogenannte Fake-Mahnung, also keine echte Mahnung.

Der Empfänger soll lediglich animiert werden, den Anhang der Email zu öffnen, da dieser einen Computervirus enthält.

Es besteht daher auch keine Forderung.

Löschen Sie einfach die Email.

Mehr brauchen Sie nicht zu tun.
Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht. Gern helfe ich weiter.