So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

warte seit mehreren Stunden auf Antwort.Meine BLZ ist richtig.Zahle

Kundenfrage

warte seit mehreren Stunden auf Antwort. Meine BLZ ist richtig.Zahle gerne 30% an. MfG. XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte teilen Sie kurz mit, auf welche Frage noch die Antwort aussteht bzw. bitte wiederholen Sie die Frage.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe bereits in meinem ersten Text mein Problem ausführlich


dargelegt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Wie kann ich Ihnen helfen?

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Raschwerin


Die Krankenkasse bei der ich bis im letzten Jahr familienversichert war


lehnt meinen Antrag auf Weiterversicherung ab.Mit dem Verweis auf das


Sozialgesetzbuch.Ich möchte mich bitte an meine letzte gesetzliche KV


wenden,die nach pers.Vorsprechen mich ebenso ablehnt und an die o.g.


KV verweist.


Ich verzweifel allmählich,zumal ich dringend ärztlichen Beistand


benötige und in meinem Leben millionen in die öffentl. Kassen bezahlt


habe.Ich bin 57 Jahre alt.


 


MfG


M.EMDE

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie lauten Ihre rechtlichen Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Welche KV muss mich aufnehmen???


Wie kann ich mich gegen diese Willkür wehren???

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die gesetzliche Krankenkasse muss Sie aufnehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Welche gesetzliche KV?


Von den 4 Kassen,die ich kontaktiert habe,fühlt sich niemand


zuständig.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Welche weiß ich leider auch nicht.

Aber warum lehnen die das denn ab?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich vermute,da ich der BKK in den letzten Jahren erhebliche Kosten ,bedingt


durch sehr schwere Krankheit zugeführt habe,dass man aus wirtschaftlichen Gründen ablehnt.Aber,wie gesagt,ich habe bald 4


Jahrzehnte als gesunder Mensch sehr kräftig eingezahlt.


Ich möchte nur wissen,wer laut SGB für mich zuständig ist

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das ist so nicht haltbar.

Es besteht eine Versicherungspflicht, sodass die GKV Sie auch aufnehmen muss.

Das SGB 5 ist hier einschlägig.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sorry,die GKV ist mir nicht bekannt.Ich hatte in der jüngsten Vergangenheit


nur mit der deutschen BKK zu tuen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

GKV ist die Gesetzliche Krankenversicherung.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sorry,wenn ich immer noch keine Ruhe gebe.


Bitte welche der von mir angesprochenen GVKs ist für mich


zuständig.Welche Richtlinien sind dafür bindend.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Alle sind zuständig. Alle sind quasi gleich.

Ob AOK oder DAK oder Barmer.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht