So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IngoDriftmeyer.
IngoDriftmeyer
IngoDriftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Verbraucherrecht ist Teilbereich meiner Tätigkeit als RA
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
IngoDriftmeyer ist jetzt online.

Moin!Ich habe leztes Jahr einen Anbieterwechsel

Beantwortete Frage:

Moin! Ich habe leztes Jahr einen Anbieterwechsel beim Gas zu Flexgas vollzogen und den Tarif "20000er Family Region 4" gehabt, zum Jahrepreis 960,-- minus 200.-- Euro Bonus. Jetzt kündigt Flexgas einen Preis für das nächster Belieferungsjahr von sage und schreibe 1.977,88 Euro an! Ist dieses eine Preisanpassung? Habe ich im gegebeben Fall ein Sonderkündigungsrecht? Wie ist zu kündigen? Brief, Einschreiben oder RA? Wie komme ich ansonsten aus dem Vertrag? Möchte am liebsten zurück zu den Vereinigten Stadtwerken in Ratzeburg - die sind vielleicht teurer, aber man kann mit denen reden! MfG, xxxxx xxxx xxxxx xxxxxxxx Tel. xxxxxxx/xxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

IngoDriftmeyer :

Moin sehr geehrter Ratsuchender,

IngoDriftmeyer :

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gern wie folgt beantworte:

IngoDriftmeyer :

Bei einseitigen Preisanpassungen des Versorgers steht Ihnen nach § 41 Energiewirtschaftsgesetz ein Sonderkündigungsrecht zu.

IngoDriftmeyer :

Einen Moment bitte - ich schaue kurz nach, wie dies in den AGB von Flexgas konkretisiert ist.

IngoDriftmeyer :

Eine Kündigung erfordert nach Punkt 2.5 der AGB Flexgas die Schriftform.

Aus Beweisgründen sollten Sie die Kündigung per Einschreiben versenden.

IngoDriftmeyer :

Flexgas ist wie auch andere Energieanbieter bekannt dafür, dass sie dem Kunden das Sonderkündigungsrecht versagen wollen.

IngoDriftmeyer :

Da dies gesetzlich geregelt ist (s.o.) ist dies jedoch nicht zulässig.

JACUSTOMER-jfac9z0q- :

Jo. Vielen Dank, XXXXX XXXXX

IngoDriftmeyer :

Sie sollten bei einer Weigerung von Flexgas auf Ihr Recht bestehen.

IngoDriftmeyer :

:)

IngoDriftmeyer :

Wichtig ist auch, dass Sie die Kündigung zeitnah versenden.

IngoDriftmeyer :

Am besten innerhalb einer Woche nach Anküdnigung der Preiserhöhung.

IngoDriftmeyer :

Wenn ich Ihnen sonst noch weiterherlfen kann, teilen Sie dies gern mit.

JACUSTOMER-jfac9z0q- :

Ja, schaffe ich! Schreiben ist datiert vom 18..März

IngoDriftmeyer :

Gut, denken Sie daran, per Einschreiben zu versenden.

JACUSTOMER-jfac9z0q- :

Mach ich, vielen Dank

IngoDriftmeyer :

Gerne.

IngoDriftmeyer :

Ich würde Sie noch bitten, meine Beratung zu bewerten

und verbleibe

mit freundlichen Grüßen aus Kiel!

IngoDriftmeyer :

Gibt es ein technisches Problem?

IngoDriftmeyer :

Vielen Dank XXXXX XXXXX Wiedersehen.

41355.4328445718
IngoDriftmeyer und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für den Bonus - schönes Wochenende!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht