So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23060
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ist es rechtens, wenn eine Fluglinie - hier Lufthansa - den

Kundenfrage

Ist es rechtens, wenn eine Fluglinie - hier Lufthansa - den gesamten Flugpreis von über 600€ für zwei Personen einbehält, obwohl eine Stornierung umgehend nach der Buchung (einen Tag danach, aus Gründen der Doppelbuchung) erfolgte. Es besteht KEINE Reiserücktrittsversicherung.


 


e-mail adresse wird auf Ihrer Seite nicht genommen: also so: xxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich steht Ihnen bei einer Flugbuchung nicht das gesetzliche Widerrufsrecht aus den §§ 312 b, 355 BGB zur Seite, denn es ist gerade für diese Fälle ausgeschlossen.

Eine (anteilige) Rückerstattung des Flugpreises selbst können Sie daher leider nur dann beanspruchen, wenn die Tarifbedingungen der Lufthansa dies im Falle einer Stornierung auch ausdrücklich so vorsehen. Ist das nicht der Fall, kommt eine Rückerstattung nicht in Betracht.

Flugreisende haben aber stets einen Anspruch auf Erstattung von passagierbezogen erhobenen und bereits gezahlten Steuern und Gebühren, soweit sie den Flug nicht antreten.

Werden darüber hinaus Kerosin- und Gepäckgebührenzuschlag ausdrücklich auf den Gesamtflugpreis aufgeschlagen, sind auch diese Kosten erstattungspflichtig.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich steht Ihnen bei einer Flugbuchung nicht das gesetzliche Widerrufsrecht aus den §§ 312 b, 355 BGB zur Seite, denn es ist gerade für diese Fälle ausgeschlossen.

Eine (anteilige) Rückerstattung des Flugpreises selbst können Sie daher leider nur dann beanspruchen, wenn die Tarifbedingungen der Lufthansa dies im Falle einer Stornierung auch ausdrücklich so vorsehen. Ist das nicht der Fall, kommt eine Rückerstattung nicht in Betracht.

Flugreisende haben aber stets einen Anspruch auf Erstattung von passagierbezogen erhobenen und bereits gezahlten Steuern und Gebühren, soweit sie den Flug nicht antreten.

Werden darüber hinaus Kerosin- und Gepäckgebührenzuschlag ausdrücklich auf den Gesamtflugpreis aufgeschlagen, sind auch diese Kosten erstattungspflichtig.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,

 

also könnte ich - theoretisch - wenigstens die Steuern auf Kerosin in Höhe von €80,-- geltend machen, wenn ich an Lufthansa schreibe?

 

Mit freundlichen Grüßen,

xxxxxx

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, selbstverständlich - Sie haben Anspruch auf Erstattung dieser Kosten, da Sie den Flug nicht antreten.


Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden. Auf die Rechtslage selbst habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Kostenlose Rechtsberatung ist verboten.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,


 


nein, ich habe die Bewertung nicht vergessen, dachte aber nicht, dass es SO eilig ist! :)


 


Ich hatte noch eine Bitte: Dummerweise habe ich meine e-mail-Adresse mit angegeben, die hätte ich gerne entfernt gehabt, sehe aber gerade, dass das bereits geschehen ist, bzw. die Adresse ist ausgeixt! Danke!


 


Die Bitte oben links am Seitenbeginn um Eingabe der e-mail-Adresse ist missverständlich.


 


Schöne Ostertage,


mit freundlichen Grüßen,


S. Thome

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und die Ergänzungen.

Auch Ihnen wünsche ich ein schönes Osterfest!



Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt