So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7691
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo,ich habe eine Frage zu einem bereits gekündigten

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zu einem bereits gekündigten Vertrag bei Netcologen. Bei unserem Umzug wollten wir eigentlich den Anschluß von Netcologne mitnehmen, allerdings wurde uns mitgeteilt, dass wir außerhalb des Versorgungsnetzes ziehen würden und wir somit ein Sonderkündigungsrecht hätten. Bei vorliegender Ummeldebescheinigung und Vertragskündigung wäre die Kündigung nach 3 Monaten gültig. Also haben wir das zähnekirschend gemacht und uns um einen neuen Anbieter gekümmert. Kündigung und Ummeldebescheinigung wurden Ende September von Netcologne bestätigt empfangen. Da Netcologne aber immer noch den vollen Beitrag abbucht, habe ich bei der Serviceline angerufen und mir wurde mittgeteilt, dass wir kein Sonderkündigungsrecht hätten, da wir doch durch das Netz versorgt werden könnte, der Mitarbeiter hätte uns wohl falsch beraten. Nach einigem Hin und Her wurde uns aber zugesichert, dass wir aus Kulanzgründen doch vorzeitig aus dem Vertrag (zum Februar) entlassen werden könnten. Dann erhielten wir den Standardbrief zur Bestätigung der Kündigung..ohne die versprochene sofortige Wirkung. Also wieder angerufen, wieder die gleiche Aussage erhalten (nach Rücksprache wurde uns versichert dass wir mit sofortiger Wirkung aus dem Vertrag entlassen werden, der entsprchende Brief sollte noch am selben Tag verschickt werden) und schon wieder...nichts. Jetzt heißt es auf einmal, es man könne höchstens darüber nachdenken, dass wir aus Kulanz bis Juli nur noch 50% des Beitrages zahlen sollen. Und es gäbe auch keine Alternative dazu. Ist das wirklich so rechtlich abgesichert? Vielen Dank für Ihre Antwort und herzlichen Gruß aus xxxx x xxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


 


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:



Die erste Kündigung ist bereits wirksam erfolgt. Zum einen ist die Kündigung auf für den Anbieter verbindlich, wenn weiter die Möglichkeit eines Netzzuganges besteht. Die Restlaufzeit wird dann als Schadensersatz geltend gemacht.

Da Ihnen jedoch ein Mitarbeiter gesagt hatte, dass keine Netzverfügbarkeit vorliege und diese Aussage auch bestätigt wurde, ist die Kündigung wirksam. Falsch Auskünfte können nicht zu Ihren Lasten gehen. Fordern Sie daher den Anbieter zur Abrechnung auf Grundlage des Sonderkündigungsrechtes auf.

Fordern Sie zuviel gezahlte Beträge mit einer Frist von 10 Tagen zurück. Teilen Sie mit, dass bei einer nicht fristgerechten zahlung alls Zuvielabbuchungen wiederrufen werden. Die Kosten für den Widerruf muss der Anbieter dann übernehmen.

Widerrufen Sie die noch bestehende Einzugsermächtigung.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.


 


Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.


 


Mit besten Grüßen


 


Marcus Schröter, MBA


Rechtsanwalt & Immobilienökonom


 


Zertifizierter Zwangsverwalter

JACUSTOMER-hao3j8id- :

Sehr geehrter Herr Schröter,

JACUSTOMER-hao3j8id- :

gibt es denn irgendeinen Paragraphen oder ein Urteil auf das ich mich beziehen könnte?

JACUSTOMER-hao3j8id- :

Vielen Dank

RASchroeter :

§ 46 TKG

RASchroeter :

Kann der Anbieter am neuen Wohnort seine Leistung nicht in gewohnter Qualität und Umfang anbieten, steht dem Verbraucher ein Sonderkündigungsrecht zu. Es muss eine Kündigungsfrist von drei Monaten eingehalten werden.

JACUSTOMER-hao3j8id- :

Das Problem bei der Sache ist ja, dass wir nicht außerhalb des Versorgungsnetzes gezogen sind, dies wurde uns lediglich mitgeteilt und ist der Grund für unsere Kündigung und der Grund, warum ich mit Ummeldebescheinigung kündigen musste.

JACUSTOMER-hao3j8id- :

D.h. uns wurde aufgrund einer Falschaussage ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt, aber nicht wirksam gemacht, da Netcologne im Nachhinein festgestellt hat, dass sie uns theoretisch versorgen könnten

JACUSTOMER-hao3j8id- :

allerdings haben sie uns nie darauf aufmerksam gemacht sondern einfach weiter abgebucht und ich habe leider auch nichts schriftlich, sondern nur mündliche Zusicherungen.

RASchroeter :

Ihnen wurde aber durch einen Mitarbeiter bestätigt, dass Sie ein Sonderkündigungsrecht haben. Auch wenn diese gültige Aussage Ihnen gegenüber sich als falsch herausgestellt hat, ist der Anbieter an diese Aussage gebunden. Der Servicecenter hat Ihnen mitgeteilt, dass Sie falsch beraten wurden. Entsprechende Gespräche werden auf Band aufgenommen, so dass sich hierüber im Zweifel die Aussage des Mitarbeiters über die Bestätigung des Sonderkündigungsrechtes nachweisen liesse.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht