So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27038
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Durch einen Schreibtischstuhl ist nach 4 -jähriger Miete der

Beantwortete Frage:

Durch einen Schreibtischstuhl ist nach 4 -jähriger Miete der PVC-Fußbodenbelag beschädigt, die Haftpflichtversicherung kommt nicht auf, da sie es eher als übermäßig starke Beanspruchung deuten, als eine Beschädigung. Wieviel bzw. was genau muss ich nun als Mieter bezahlen? Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Können Sie mir sagen, wie alt etwa der PVC Belag ist?

Können Sie mir die Beschädgung genauer beschreiben (Kratzer?)

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Belag wurde neu, vor meinem Einzug gelegt, also ist er 3 Jahre u.10 Monate alt. Unter den Rädern des Schreibstuhls bildete sich erst eine Blase, die dann ca.15cm lang eingerissen ist.


Viele Grüße

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Als erstes stellt sich natürlich die Frage, ob der Schaden am PVC überhaupt von Ihnen zu verantworten ist.

Sie müssen nur dann Schadensersatz leisten, wenn der Schaden durch einen nicht mehr vertragsgemäßen Gebrauch verursacht wurde. Für die vertragsgemäße Abnutzung der Mietsache sind nicht Sie sondern der Vermieter zuständig.

Wenn Sie also in der Wohnung einen Schreibtischstuhl verwenden (egal ob mit Rollen oder feststehend) dann stellt die Verwendung des Stuhls und die damit verbundene Inanspruchnahme des Bodens eine vertragsgemäße Nutzung der Mietsache dar.

Es muss Ihnen also der Vermieter erst einmal beweisen, dass der Schaden durch eine Überbeanspruchung des Bodens entstanden ist. Ihre Versicherung hat es sich hier wohl etwas einfach gemacht.

Sie sollten sich daher gegenüber dem Vermieter auf den Standpunkt stellen, dass Sie nicht für den Schaden verantwortlich sind, sondern der Schaden durch einen vertragsgemäßen Gebrauch entstanden ist.

Es ist Sache des Vermieters die Wohnung so auszustatten, dass sie alltäglichen Beanspruchungen standhält.

Unabhängig davon müsste sich der Vermieter einen Abzug "Neu für Alt" gefallen lassen.

Bei einem PVC Boden ist eine Nutzungsdauer von 10 Jahren - 15 Jahren anzunehmen ((LG Wiesbaden, Urteil v. 25.2.1991, 1 S 395/90, WuM 1991 S. 540). Also etwa 1/3 Abzug auf den Schaden müsste sich der Vermieter gefallen lassen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.