So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27030
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Folgender Absatz in einer Verbindlichen Bestellung eines KFZ. "An

Beantwortete Frage:

Folgender Absatz in einer Verbindlichen Bestellung eines KFZ.

"An diese Bestellung ist der Käufer zehn Tage,bei Nutzfahrzeugen zwei Wochen gebunden.
Der Kaufvertrag ist abgeschlossen,wenn der Verkäufer die Annahme des Kaufvertrages innerhalb dieser Frist schriftlich bestätigt hat oder die Lieferung ausgeführt ist."
Die Vereinbarung lautet die Abholung des Fahrzeuges erfolgt am 18.03.2013.
Abgeschlossen wurde der Vertrag am 25.02.2013.

Die erste Auftragsbestätigung ist am 02.03.2013 eingegangen.Diese hat aber einen Tippfehler. Anstatt 15.900€ steht dort 15.990€. Laut Verkäufer bekomme ich ene neue Auftragsbestätigung.

Die eventuelle Stornierung muss ich wahrscheinlich ausführen weil wir am Donnerstag den
07.03.2013 eine auserordentliche Betriebsversammlung haben die zum Ergebniss führen könnte das wir vielleicht eine Werksschließung/Standortschließung bevorsteht.
Dann wäre es mir leider nicht mehr möglich diese KFZ zu erwerben.

Bedeutet das das,das ich den Vertrag innerhalb von zehn Tagen noch stornieren könnte?

Ich wäre um eine baldige Antwort dankbar.

Gruß
Jürgen Meier [email protected] // 02641/753399
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Leider nein.

Rechtlich gesehen ist die Bestellung ein Angebot Ihrerseits einen Kaufvertrag über das Fahrzeug abzuschließen.

Aufgrund der Formulierung sind Sie an dieses Angebot 10 Tage gebunden. Damit ein wirksamer Vertrag zustandekommt muss der Verkäufer den Vertrag innerhalb von 10 Tagen annehmen.

Die Annahme Ihres Angebots muss also bis zum 07.03.2013 bei Ihnen eingehen.

Die Annahmeerklärung mit dem falschen Kaufpreis ist keine Annahme Ihres Angebots.

Also: Wenn Sie bis zum Abend des 07.03.2013 keine Annahme des Verkäufers in Ihrem Briefkasten vorfinden, dann ist kein Kaufvertrag zustande gekommen. Wenn der Verkäufer innerhalb dieser Frist annimmt kommt der Vertrag wirksam zustande.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Auftragsbestätigung mit dem richtigen Betrag ist soeben eingegangen.


Das bedeutet dann wohl das ich vom Kauf nicht mehr zurücktreten kann. Auch nicht innerhalb der 10 Tage.


 


 


Bitte um eine Antwort.


 


Es muss ja auch nicht bedeuten das wir den Standort schließen.


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nachricht.

Leider nein!

Durch die Annahme soeben ist ein wirksamer Vertrag zustande gekommen an den Sie gebunden sind. Sie können nur dann zurücktreten, wenn Sie den Rücktritt im Vertrag ausdrücklich vereinbart haben, was nach Ihren Angaben leider nicht der Fall ist.

Sie haben aber die Möglichkeit sich mit dem Händler über eine Aufhebung des Vertrages gütlich zu einigen (gegen eine Abstandszahlung).




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.