So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26614
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe einen Vertrag (Personal Trainer) unterschrieben, darin

Beantwortete Frage:

Ich habe einen Vertrag (Personal Trainer) unterschrieben, darin steht:

Hiermit beauftrage ich die Firma xy, für Personal Training über enen Zeitraum von 3 Monaten. Pro Woche sind 2 Einheiten zu je 45 Minuten vereinbart. 86Euro/Einheit.

1) Von MWST steht nirgends etwas, aber ich bin natürlich davon ausgegangen, dass auf die 86 Euro nicht noch 19% drauf kommen. Kann er 19% drauf schlagen?

2) In dem Vertrag steht nichts über eine Kündigung ... dann gelten dennoch die normalen Fristen oder? (Ich habe einen Folgevertrag ab April für 6 Monate abgeschlossen von dem ich im Zweifel zurücktreten möchte).
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie zur Sicherheit fragen: Wo haben Sie den Vertrag abgeschlossen?

Im Studio?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

"Privat" d.h. nicht im Studio, die Firma heißt StadtsportMünchen http://www.stadtsport-muenchen.de/Stadtsport-Muenchen.html.


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Wenn die Mehrwertsteuer weder ausdrücklich noch in einer Vertragsklausel erwähnt wird ist sie nicht geschuldet.

Das bedeutet, wenn im Vertrag nicht ausdrücklich klargestellt wird dass hier die Mehrwertsteuer dazukommt dann ist davon auszugehen das die 86 EUR pro Einheit als Brottopreis anzusehen sind.

Die Mehrwertsteuer kann daher nicht zusätzlich verlangt werden.

Bei dem von Ihnen abgeschlossenen Vertrag handelt es sich um einen Dienstvertrag.

Das bedeutet, wenn Sie keine Kündigungsfrist vereinbart haben, dann können Sie den Vertrag nach § 621 BGB täglich kündigen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Antwort


 


Mit freundlichen Grüßen


Alexandra Fuchs

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!
RASchiessl und 4 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.