So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.

A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Guten Morgen, mein Sohn und sein Freund wohnen zu Miete

Kundenfrage

Guten Morgen,
mein Sohn und sein Freund wohnen zu Miete seit Juni 2012. Jetz will die Vermieterin der Mietvertrag zum 31.03.13 kündigen. Die Begründung: die sei zu laut, die Nachbarn haben sich beschärt. Mein Sohn hat mit semtlichen Nachbarn gesprochen, keiner hat sich beschehrt, auserdem, die Nachban haben über Vermieterin gesprochen.
Meine Frage, kann sie ohne Grund die Jungs aus der Wohnung bekopmmen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 3 Jahren.

A. Stämmler :

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), die Kündigung eines Mietvertrages über Wohnraum durch den Vermieter (wie hier) ist nur in sehr engen Grenzen möglich und bedarf in der Regel eines besonderen Grundes.

A. Stämmler :

Ein solcher Grund kann durchaus in einer Belästigung der anderen Mietparteien druch überhöte Lautstärke liegen und zu einer Kündigung berechtigten.

A. Stämmler :

Aber!

A. Stämmler :

Diese Gründe müssen natürlich auch vorliegen.

JACUSTOMER-bz94sucr- :

Müssen die Gründe schriftlich vorlegen?

A. Stämmler :

Ja der Vermieter muss die Gründe in das Küdnigungsschreiben aufnehmen. Dies ergibt sich aus § 573 III BGB. Sofern sich der Vermieter diese Gründe ausdenkt und an den "Haaren herbeizieht", ist eine Kündigung nicht möglich. Ihr Sohn sollte daher der Kündigung widersprechen und die Fortsetzung des Mietverhältnis verlangen.

A. Stämmler :

Der Widerspruch sollte schriftlich erfolgen und ggf. unter Zeugen übergeben werden.

JACUSTOMER-bz94sucr- :

Es heisst, das der Vermieter müss nicht nur vor sich aus gehen, die soll auch von Nachbarn Beswehrde bekommen haben? In d. Kündigung steht, das die Jungs laut wahren, aber Beweise hat sie nicht. Wass sollen sie jetz machen?

A. Stämmler :

Die Jungs sollten der Kündigung schriftlich widersprechen und in dem Schreiben verlangen, dass das Mietverhältnis fortgesetzt wird.

A. Stämmler :

Selbst wenn die Jungs einmal zu laut gewesen sind, reicht das nicht aus für eine Kündigung. Erst nach wiederholten Ruhestörungen und Abmahnungen kann der Vermieter kündigen.

A. Stämmler :

Die Jungs sollten auch darauf hinweisen, dass 1. keine Ruhestörung stattfand und 2. der Vermieter eine solche ggf. beweisen muss.

JACUSTOMER-bz94sucr- :

Für wie lange zeit können sie Mietverhältnis fortsezten?

A. Stämmler :

Wenn die Jungs der Kündigung widersprochen haben die Fortsetzung beantragt haben können Sie in der Wohnung bleiben. der Vermieter müsste dann auf Räumung klagen und dann würde die Wirksamkeit der Kündigung überprüft. In keinem Fall darf der Vermieter die Jungs einfach vor die Tür setzen.

JACUSTOMER-bz94sucr- :

Die Vermieterin hat schon einen Makler beafragt um neuen Mieter zu suchen. Das soll uns aber nicht interessieren, oder?

A. Stämmler :

Nicht wirklich. Das ist das Problem der Vemieterin. Bitte beachten Sie dennoch:

A. Stämmler :

Wenn die Kündigung gerechtfertigt ist, weil die Jungs ggf. tatsächlich zu oft laut waren und erfolglose Abmahnungen nicht geholfen haben, dann müssen die Jungs ggf. die Kosten eines Räumungsprozesses zahlen. Sofern sich die Jungs aber keiner Schuld bewusst sind, haben SIe nichts zu befürchten.

A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung: Rechtsanwalt
A. Stämmler und 4 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

 

mittlerweile hat man mit der Vermieterin gesprochen, aber sie bleibt bei Ihrer Meinung. Die Jungs ebenso.

 

Die Vermieterin hat gemeint, sie wird eine Räuimungsklage einreichen.

Wie genau ist da der Prozess? Sie stellt eine Anfrage auf Räumungsklage bei der Staatsanwaldschaft. Diese widerum prüft den Sachverhallt und schaut ob eine Räumungsklage gerechtfertigt ist, oder nicht. Ist das so?

Was ist genau notwendig damit eine Räumungsklage durchgeführt werden kann? Also was muss die Vermieterin "in der Hand haben"?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


ich habe noch keine Antwort erhalten.


Falls Sie sich aktuell nicht darum kümmern können, kann die Frage an Kollegen weitergeleitet werden?


 


Die Antwort relativ dringend benötigt.


 


Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte verzeihen Sie die späte Antowort.

Die Räumungsklage wird beim Amtsgericht eingereicht. Mit der Staatsanwaltschaft hat dies nichts zu tun. Diese kümmert sich nur um Straftaten.

Das Amtsgericht wird dann die Klage an Ihren Sohn zustellen und dieser muss sich einer bestimmten Frist äußern und ggf. Beweise, für seine Darstellung, anbieten.

IM Regelfall wird es zu einer mündlichen Verhandlung vor dem Amtsgericht kommen. Dort werden dann ggf. Zeugen vernommen und sonstige Beweise beurteilt.

Dann ergeht ein Urteil. Mit diesem wird die Klage entweder abgewiesen oder der Mieter wird zur Räumung verurteilt. Im letzten Fall wird, sofern der Mieter nicht auszieht die Zwangsräumung durch den Gerichtsvollzieher betrieben.

Sollte es zu einer Klage kommen, sollte sich Ihr Sohn in jedem Fall einen Anwalt nehmen.

Mit fruendlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Muss die Vermieterin nicht auch dem Amtsgericht Beweise für Ihre Darstellung des Antrags auf Räumungsklage vorweisen?


 


Weil die Jungs sagen ja dass keine Ruhestörung gewesen sein, somit können sie ja nichts vorlegen, da nichts war.


 


Wenn die Vermieterin doch behauptet, dass eine Ruhestörung stattgefunden hat, muss sie mit z.B. Zeugenaussagen usw. beweisen...oder?


 


 


- In welcher Form muss die Vermieterin Beweise in der Hand haben?


 


- Wenn die Klage abgewiesen wird, dann können die Jungs ganz normal weiter in der Wohung wohnen oder?

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 3 Jahren.
Doch die Vermieterin muss den Kündigungsgrund nachweisen. Wie sie dies anstellt steht ihr zunächst frei. Zeugen sind hier meist das beliebteste Beweismittel.

Kann SIe den Beweis nicht erbringen, wird die Klage abgewiesen und das Mietverhältnis fortgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht