So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22901
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe zum Recht von Gesundheitswesen eine Frage. Zur Zeit

Beantwortete Frage:

Ich habe zum Recht von Gesundheitswesen eine Frage.
Zur Zeit bin in A-GmbH i. Legitimation, bin privat Versichert, zusätzlich bin ich in einem Mini-Job auf 400 € Basis beschäftigt.

Möchte u. könnte diesen Job auch als gesetzlich Versicherte demnächst ausüben. Bin Geb. 02.06.1952.
Mfg
Koschlitzki
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverstädnisse auszuschließen: Ihre Frage zielt darauf ab, ob ein Wechsel von Ihrer privaten KK zur gesetzlichen KK möglich ist?



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, das setze ich voraus, da ich auch nicht mehr in der Lage bin die Kosten der privaten KK aufzubringen. Ich bin ja jetzt den dem Sinne keine selbstständige Person mehr.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Versicherungsnehmer, die einmal aus der gesetzlichen KV in die die private KV gewechselt sind, können leider nicht ohne weiteres wieder zurückwechseln. Ein Wahlrecht besteht insoweit leider nicht.

Eine Rückkehr in die gesetzliche KV ist ausnahmsweise dann möglich, wenn das Einkommen für die Dauer von mindestens einem Jahr unter die Versicherungspflichtgrenze gesunken ist. 2012 lag diese Einkommensgrenze bei einem jährlichen Bruttogehalt von 50.850 Euro. Unter diesen Voraussetzungen besteht ausnahmsweise die Möglichkeit einer Rückkehr in die gesetzliche KV.

Dies ist aber wiederum dann nicht möglich, wenn der Versicherte älter als 55 Jahre sein sollte. Dann ist eine Rückkehr in die gesetzliche KV leider nicht möglich.

Da Sie diese Altersgrenze überschritten haben, wird ein Wechsel zurück in die gesetzliche KV in Ihrem Fall leider nicht mehr möglich sein.

Sie haben aber in jedem Fall die Möglichkeit, sich bei Ihrer gegenwärtigen privaten KV - oder auch einer anderen Versicherungsgesellschaft - zu dem kostengünstigen Basistarif krankenversichern zu lassen. Hierauf haben Sie einen durchsetzbaren Rechtsanspruch.

Es tut mir Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung überbringen zu können, aber die Rechtslage ist insoweit leider eindeutig.



Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich bin im Basistarif und zahle 640 €.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich rate Ihnen an, einen Tarifvergleich vorzunehmen, um gegebenenfalls einen kostengünstigeren Versicherer zu finden.

Sie können einen solchen Vergleich etwa hier durchführen:

http://www.versicherung-vergleichen.net/krankenversicherung/private-krankenversicherungen/private-krankenversicherung-basistarif/

Es macht auch durchaus Sinn, Ihren gegenwärtigen Versicherer anzusprechen und ihm in Aussicht zu stellen, dass Sie wechseln werden, falls man Ihnen keinen für Sie wirtschaftlich verkraftbaren Basistarif einräumt.



Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.