So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21361
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Tochter hat durch nicht bewusste

Kundenfrage

Meine Tochter hat durch nicht bewusste Nutzung des Mobilen Netzwerks eine Handyrechnung von über 800 Euro verursacht. Das ganze innerhalb von 24 Stunden. Wie die Verbindung trotz Deaktivierung und anmelden ins hausinterne WLAN zustande kam ist mir rätselhaft. Durch Abfrage des Kontoservices wurde diese Summe bekannt und ich habe sofort versucht über den Kundenservice etwas zu erreichen. Mir war bekannt, daß Smartphones bestimmte Sachen über das mobile Netzwek ziehen, wie z.B GPS Daten und habe das alles deaktiviert. Das hätte auch nicht die riesigen Datenmengen ergeben. Sie hat sich verschiedene Apps heruntergeladen und laut Auskunft des Kundenservice ein Systemupdate...nähere Informationen sind mir noch nicht bekannt, da die Rechnung ja noch nicht vorliegt. Erwähnen muss ich noch, daß die Downloads nur gemacht wurden, wenn WLAN aktiv war und mehrere Abbrüche der Downloads weisen auch darauf hin. Ich kann und will eine solche Rechung nicht hinnehmen und hoffe darauf, daß ich auf diese Weise Ratschläge bekommen kann, wie ich weiter fortfahren soll....ich bin nicht gewillt abzuwarten, bis die tolle Rechnung im Briefkasten liegt.... MfG xxxxx xxxxxx e-Mail:[email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Weisen Sie die Forderung zurück, denn Sie sind nicht zur Zahlug verpflichtet.

Ihre Tochter hat die geltend gemachten Kosten nämlich nicht durch ihr eigenes Nutzungsverhalten veranlasst. Diese sind vielmehr als Folge einer ungewollten und von Ihrer Tochter nicht ausgelösten Einwahl in das Internet entstanden.

Nach der Rechtsprechung lösen unter solchen Bedingungen hergestelte ungewollte Verbindungen mit dem Internet bei Nutzung eines Handys oder iPhones keine Zahlungspflicht zu Lasten der davon betroffenen Kunden aus.

Dies hat das AG Hamburg so entschieden:

http://www.online-und-recht.de/urteile/Ungewollte-GPRS-Verbindung-loest-keine-Zahlungspflicht-des-Kunden-aus-14-C-16-11-Amtsgericht-Hamburg-20110616.html

Sie sollten daher die Zahlung der geltend gemachten Forderung unter Berufung auf diese Rechtsprechung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben mit Rückschein) zurückweisen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht