So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22828
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

mir wurde im dezember das konto gesperrt wegen pfändung! ich

Kundenfrage

mir wurde im dezember das konto gesperrt wegen pfändung! ich war zuvor beim gerichtsvollzieher und habe erklärt das ich nicht zahlen kann, mir wurde gesagt das bei 1000,00 euro verdienst nichts passieren kann und nun das! was kann ich jetzt tun?
mfg dulz
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Teilen Sie mir zur weiteren Bearbeitung Ihrer Anfrage bitte noch Folgendes mit: Wer hat denn die Pfändung des Kontos bewirkt, und wegen welcher Forderungen? Wie hoch sind die Forderunegn?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

die pfändung hat der obergerichtsvollzieher von leipzig für die sparkasse düsseldorf beantragt. die vorderung beträgt diesmal ca. 3000,00 euro, wird aber wieder als teilforderung benannt! keiner weiß wieso immer wieder solche teilforderungen kommen, mal 1800, mal ca. 2000 euro und immer habe ich bezahlt! das geht so seid einigen jahren, obwohl mir beim umzug von düsseldorf nach leipzig von der sparkasse leipzig gesagt wurde das keine offenen forderungen im sysrem sind!

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Klarstellungen.

Sie sollten ünverzüglich einen Freigabeantrag in Höhe Ihres pfändungsfreien Betrages bei dem Vollstrreckungsgericht beantragen, das den Pfändungsbeschluss erlassen hat.

Ihnen stehen die nachfolgenden Freibeträge zur Seite:

Der Pfändungsfreibetrag liegt für Sie selbst zunächst bei 1.029,99 Euro.

Bei Unterhaltsverpflichtungen erhöht sich der Freibetrag:

bei Unterhaltsverpflichtungen gegenüber einer Person auf 1.419,99 Euro
bei Unterhaltsverpflichtungen gegenüber zwei Personen auf 1.639,99 Euro
bei Unterhaltsverpflichtungen gegenüber drei Personen auf 1.849,99 Euro

Nur Beträge, die oberhalb dieser Freibetragsgrenzen liegen, unterliegen dem Zugriff des Gläubigers und damit der Pfändung.

Begeben Sie sich also gleich morgen zu dem Vollstreckungsgericht, und stellen Sie dort auf der Geschäftsstelle einen Antrag auf Kontofreigabe.

Hier finden Sie ein entsprechendes Muster für einen Antrag auf Kontofreigabe:

http://www.meine-schulden.de/schritte_der_glaeubiger/zwangsvollstreckung/extra/pfaendung_von_sozialleistungen

Um eine Wiederholung dieser Situation zu vermeiden, rate ich Ihnen unbedingt an, Ihr Girokonto in ein P-Konto umzuwandeln.

Ihre Kontoeingänge sind damit automatisch dem Zugriff von Gläubigern in Höhe des pfändungsfreien Betrages monatlich entzogen.

Es besteht ein gesetzlicher Anspruch auf Umwandlung Ihres Girokontos in ein P-Konto. Machen Sie diesen gegenüber Ihrer Bank geltend. Das Girokonto ist dann innerhalb weniger Tage auf ein P-Konto mit Basispfändungsschutz umzustellen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt