So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1084
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe rd. 2,2 Mio. € Darlehen, davon rd. 600 T€ mit Bausparverträgen.

Kundenfrage

Ich habe rd. 2,2 Mio. € Darlehen, davon rd. 600 T€ mit Bausparverträgen. Sowohl für die Bankdarlehen, wie auch Bauspardarlehen habe ich die Rückerstattung beantragt. Im Falle der LBS erhielt ich die Nachricht, daß Abschlussgebühren erlaubt sind und höchstrichterlich inzwischen auch anerkannt sind. Gilt dies uneingeschränkt, also auch für Bausparverträge, die nur der späteren Tilgung dienen ? Was mache ich, wenn die beiden Sparkassen, 28.12.2012 Posteingang dort, die Regulierung ablehnen ?
Danke XXXXX XXXXX und
Gruß
Herbert Schiffer
Buchholzer Str. 19
D-50181 Bedburg
Tel.: 02272 401949
e-mail:[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich davon ausgehen, dass Sie hinsichtlich Ihres Rückerstattungsverlangens ein Musterschreiben der diversen Verbraucherschutzverbände verwandt haben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt