So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IngoDriftmeyer.
IngoDriftmeyer
IngoDriftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Verbraucherrecht ist Teilbereich meiner Tätigkeit als RA
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
IngoDriftmeyer ist jetzt online.

Eine Frage: Leider war ich bzw. meine Familie im Rückstand

Kundenfrage

Eine Frage: Leider war ich bzw. meine Familie im Rückstand mit einer Miete vom
Dezember 2012.
Folgendes machten die Vermieter: am Arbeitsplatz angerufen und negativ hingestellt.
,einen bekannten einen Eingeschriebenen Brief zugeschickt ..
Dürfen das die Vermieter eigentlich an dritte sprich vierte weitergeben?
(Privatmiete-nicht Rechtlich beglaubigt) [email protected]
MFG
PAUL
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.

IngoDriftmeyer :

Sehr geehrter Ratsuchender,

IngoDriftmeyer :

Ihre Anfrage beantworte ich gern wie folgt:

IngoDriftmeyer :

ein Forderungsrückstand berechtigt grundsätzlich nicht zu ehrverletzenden Äußerungen.

IngoDriftmeyer :

Dies würde eine Persönlichkeitsrechtsverletzung darstellen, gegen die zivilrechtlich und ggf. auch strafrechtlich vorgegangen werden kann.

IngoDriftmeyer :

Was war denn Inhalt der herabsetzenden Behauptungen?

Customer:

1 offene Miete von Dezember 2012

Customer:

Müllsäcke vorm Haus, neben Mülltonne

Customer:

offen halten von Fenster im Winter (Lüften??)

Customer:

Handgeschriebene Kündigung durch vermieter vom 02.01.2013

Customer:

Ausziehung und Räumung bis spätestens Ende Jänner ??

IngoDriftmeyer :

Wegen einer rückständigen Miete kann der Vermieter ja nicht kündigen.

IngoDriftmeyer :

Sind die übrigen Behauptungen (außer dem Mietrückstand) denn wahr oder unwahr?

Customer:

Ausserdem wie kann man es Rechtlich an den vermieter persönlich klar machen,dass es nicht sein kann im Beruf bzw. im Privaten Bereicht einen Negativen Eindruck zu hinterlassen?

IngoDriftmeyer :

Dafür kommt es darauf an, ob die übrigen Behauptungen wahr ode unwahr sind.

IngoDriftmeyer :

?

Customer:

Ja, Miete im Rückstand-und ob ich eine Raumlüfung mache denke ich mal ist ja schon meine Endscheidung,

Customer:

und ein Eingeschriebener Brief zu Fremden Personen?

IngoDriftmeyer :

Unwahre Tatsachenbehauptungen, die den Betroffenen verächtlich machen können, sind gemäß §§ 1004, 823 BGB zu unterlassen.

IngoDriftmeyer :

Sie können den Vermieter schriftlich auffordern, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

IngoDriftmeyer :

Damit wäre ihm untersagt, derartige Äußerungen gegenüber Dritten (Arbeitsplatz, Bekannte) zu machen.

IngoDriftmeyer :

Wenn er die Unterlassungserklärung nicht abgibt, könnten Sie auch auf Unterlassung ehrrühriger Tatsachen klagen.

IngoDriftmeyer :

Wie kann ich Ihnen sonst noch weiterhelfen?

IngoDriftmeyer :

Hallo?

Customer:

Nur noch eines , dürfte ich Ihnen das schreiben was nicht direkt an mich abgegeben wurde mailen?

IngoDriftmeyer :

In Ordnung - Sie finden meine Email-Adresse auf meinem Profil.

IngoDriftmeyer :

Hier eingegebene Email-Adressen werden leider automatisch durch xxxx unkenntlich gemacht.

IngoDriftmeyer :

Sagen Sie bitte kurz Bescheid, wenn Sie meine Email-Adresse gefunden haben.

IngoDriftmeyer :

Sehr geehrter Ratsuchender, wie wollen wir nun weiter verfahren?

IngoDriftmeyer :

Die Email habe ich gerade erhalten.

IngoDriftmeyer :

Ich werde Ihnen gleich etwas dazu schreiben.

IngoDriftmeyer :

Und das Schreiben hat ein Bekannter von Ihnen erhalten?

Customer:

Ja Richtig, jedoch kein Fam.-Mitglied

IngoDriftmeyer :

Dann können Sie zumindest wegen des Vorwurfes der "Vermüllung" vorgehen. Im Übrigen sind die Äußerungen (Kündigung und Öffnen der Fenster im Winter) nicht ehrenrührig.

Customer:

Vorerst vielen Dank,

IngoDriftmeyer :

Da, wie aus dem Schreiben ersichtlich, Sie jedoch in Österreich ansässig sind, sollten Sie wegen der mietrechtlichen Problematik ggf. einen österreichischen Mietrechtler kontaktieren.

IngoDriftmeyer und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hier wurde angezeigt, dass die Frage aus Deutschland gestellt wird.
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die positive Bewertung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht