So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IngoDriftmeyer.
IngoDriftmeyer
IngoDriftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Verbraucherrecht ist Teilbereich meiner Tätigkeit als RA
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
IngoDriftmeyer ist jetzt online.

Eine Frage: Leider war ich bzw. meine Familie im Rückstand

Kundenfrage

Eine Frage: Leider war ich bzw. meine Familie im Rückstand mit einer Miete vom
Dezember 2012.
Folgendes machten die Vermieter: am Arbeitsplatz angerufen und negativ hingestellt.
,einen bekannten einen Eingeschriebenen Brief zugeschickt ..
Dürfen das die Vermieter eigentlich an dritte sprich vierte weitergeben?
(Privatmiete-nicht Rechtlich beglaubigt) XXX@XXXXXX.XXX
MFG
PAUL
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.

IngoDriftmeyer :

Sehr geehrter Ratsuchender,

IngoDriftmeyer :

Ihre Anfrage beantworte ich gern wie folgt:

IngoDriftmeyer :

ein Forderungsrückstand berechtigt grundsätzlich nicht zu ehrverletzenden Äußerungen.

IngoDriftmeyer :

Dies würde eine Persönlichkeitsrechtsverletzung darstellen, gegen die zivilrechtlich und ggf. auch strafrechtlich vorgegangen werden kann.

IngoDriftmeyer :

Was war denn Inhalt der herabsetzenden Behauptungen?

Customer:

1 offene Miete von Dezember 2012

Customer:

Müllsäcke vorm Haus, neben Mülltonne

Customer:

offen halten von Fenster im Winter (Lüften??)

Customer:

Handgeschriebene Kündigung durch vermieter vom 02.01.2013

Customer:

Ausziehung und Räumung bis spätestens Ende Jänner ??

IngoDriftmeyer :

Wegen einer rückständigen Miete kann der Vermieter ja nicht kündigen.

IngoDriftmeyer :

Sind die übrigen Behauptungen (außer dem Mietrückstand) denn wahr oder unwahr?

Customer:

Ausserdem wie kann man es Rechtlich an den vermieter persönlich klar machen,dass es nicht sein kann im Beruf bzw. im Privaten Bereicht einen Negativen Eindruck zu hinterlassen?

IngoDriftmeyer :

Dafür kommt es darauf an, ob die übrigen Behauptungen wahr ode unwahr sind.

IngoDriftmeyer :

?

Customer:

Ja, Miete im Rückstand-und ob ich eine Raumlüfung mache denke ich mal ist ja schon meine Endscheidung,

Customer:

und ein Eingeschriebener Brief zu Fremden Personen?

IngoDriftmeyer :

Unwahre Tatsachenbehauptungen, die den Betroffenen verächtlich machen können, sind gemäß §§ 1004, 823 BGB zu unterlassen.

IngoDriftmeyer :

Sie können den Vermieter schriftlich auffordern, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

IngoDriftmeyer :

Damit wäre ihm untersagt, derartige Äußerungen gegenüber Dritten (Arbeitsplatz, Bekannte) zu machen.

IngoDriftmeyer :

Wenn er die Unterlassungserklärung nicht abgibt, könnten Sie auch auf Unterlassung ehrrühriger Tatsachen klagen.

IngoDriftmeyer :

Wie kann ich Ihnen sonst noch weiterhelfen?

IngoDriftmeyer :

Hallo?

Customer:

Nur noch eines , dürfte ich Ihnen das schreiben was nicht direkt an mich abgegeben wurde mailen?

IngoDriftmeyer :

In Ordnung - Sie finden meine Email-Adresse auf meinem Profil.

IngoDriftmeyer :

Hier eingegebene Email-Adressen werden leider automatisch durch xxxx unkenntlich gemacht.

IngoDriftmeyer :

Sagen Sie bitte kurz Bescheid, wenn Sie meine Email-Adresse gefunden haben.

IngoDriftmeyer :

Sehr geehrter Ratsuchender, wie wollen wir nun weiter verfahren?

IngoDriftmeyer :

Die Email habe ich gerade erhalten.

IngoDriftmeyer :

Ich werde Ihnen gleich etwas dazu schreiben.

IngoDriftmeyer :

Und das Schreiben hat ein Bekannter von Ihnen erhalten?

Customer:

Ja Richtig, jedoch kein Fam.-Mitglied

IngoDriftmeyer :

Dann können Sie zumindest wegen des Vorwurfes der "Vermüllung" vorgehen. Im Übrigen sind die Äußerungen (Kündigung und Öffnen der Fenster im Winter) nicht ehrenrührig.

Customer:

Vorerst vielen Dank,

IngoDriftmeyer :

Da, wie aus dem Schreiben ersichtlich, Sie jedoch in Österreich ansässig sind, sollten Sie wegen der mietrechtlichen Problematik ggf. einen österreichischen Mietrechtler kontaktieren.

IngoDriftmeyer und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hier wurde angezeigt, dass die Frage aus Deutschland gestellt wird.
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die positive Bewertung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht