So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6180
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Kann die Fa. Takline , mit der ich einen Handy-Vertrag habe,

Kundenfrage

Kann die Fa. Takline , mit der ich einen Handy-Vertrag habe, Gebühren, hier in Höhe von 142,29€ abziehen, angeblich für die Benutzung des Internet, wenn ich bei diesenm neuen Handy mich nicht im Internet im Internet eingeschaltet habe.
Wie kann ich mich verhalten um das Geld zurückzubekommen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie sicher ausschließen, dass Sie nicht versehentlich eine Einwahl ins Internet durch Betätigung einer Taste vorgenommen haben ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


DAS KANN ICH ZWAR NICHT UNBEDINGT AUSSCHLIEN; ABER MIT SICHERHEIT NICHT 46 MAL WIE MIR VON TAKELINE MITGETEILT WURDE: AUSSERDEM IST NIRGENS EINE MITTEILUNG ERFOLGT; DASS DIE MÖGLICHE VERBINDUNG ZUM INTERNET GESPERRT WERDEEN MÜSSTE:

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das klingt nachvollziehbar und deutet darauf hin, dass bei Talkline ein Berechnungsfehler vorliegt.

Sie sollten daher die Rechnungsposten mit denen Sie nicht einverstanden sind, schriftlich per Einschreiben reklamieren. Talkline muss Ihnen nachweisen, dass die Verbindungen richtig berechnet wurden und die technischen Einrichtungen für die Ermittlung der Verbindungsentgelte fehlerfrei funktionierten. Sie können auch die Übersendung eines entsprechenden Prüfungsprotokolls bestehen. Bieten Sie an, dass Sie nach Vorlage des Protokolls die Angelegenhti noch von Ihrem Anwalt überprüfen lassen und anschließend auf die Sache zurückkommen.

In der Regel werden Sie ein solches Prüfungsprotokoll nicht erhalten. Auf grund dessen können Sie dann die zahlung der streitigen Positionen ablehnen. Denn nur durch Überprüfung des Protokolls kann zweifelsfrei ausgeschlossen werden, dass ein technischer Fehler vorliegt.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Halten Sie die Frage für nicht beantwortet, fragen Sie bitte beliebig oft nach.

Bestehen keine Nachfragen, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass


Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen noch Unklarheiten ? Ansonsten darf ich um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht