So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26021
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hatte im Jahr 2000 eine Op. Dabei wurde eine OP Klammer im

Kundenfrage

Hatte im Jahr 2000 eine Op. Dabei wurde eine OP Klammer im Bauchraum vergessen. Die erst im Jahe 2011 gefunden wurde. Wie sind die Fristen für eine Anzeige?
Krankenkasse und Ärtzte helfen nicht.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Meinen Sie mit der Anzeige strafrechtliche oder zivilrechtliche Ansprüche?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich möchte den Schaden anerkannt haben ob so oder so.


Habe einen Schaden und keiner kümmert sich . Welchen Weg ist mir edal. Hoffe das ich nicht zu lange gewartet habe.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Leider haben Sie das.

Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verjähren nach § 195, 199 BGB. Grundsätzlich nach 3 Jahren.

Diese Verjährung beginnt Kenntnisabhängig. ABER: Die Verjährung ist durch eine kenntnisunabhängige Höchstfrist auf maximal 10 Jahr begrenzt.

Diese Frist ist leider bei einem Behandlungsfehler aus dem Jahre 2000 abgelaufen, selbst wenn Sie erst jetzt von diesem Fehler Kenntnis erlangt hätten.

Die Strafverfolgungsverjährung der behandelnden Ärzte richtet sich nach § 78 StGB.

Bei einer Körperverletzung beträgt die Strafverfolgungsverjährung 5 Jahre beginnend mit dem Ende der Tat.


Somit ist leider auch keine Strafverfolgung der behandelnden Ärzte mehr möglich.

Es tut mir furchtbar leid, aber Sie haben leider zu lange gewartet.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht