So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Frage: Habe durch die Anwälte Thiel ind Kollegen, in dem Verfahren

Kundenfrage

Frage:
Habe durch die Anwälte Thiel ind Kollegen, in dem Verfahren gegen den AWD IMF3 einen Vertag abgeschlossen, über die Kostenübernahme der Prozesskosten.
Es sind die Victoria und die Benner Holding GmbH.
Mußte jezt erfahren das die kosten vom Gericht und gegnerische Anwaltskosten nicht gezahlt wurden, dafür steht auf einmal der Gerichtvollzieher ohne Ankündigung vor der Tür. Bin 64 Jahre und Arbeitlos, was kann ich tun. Habe keine Ersparnisse.

Frank Renne
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich fragen, wieviel der Prozesskosten Sie tragen sollten (prozentual) und genau jetzt welche Kosten geltend macht? Dies ging leider aus Ihrer Frage nicht eindeutig hervor.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich sollte keine Prozeßkosten laut Vertrag Bezahlen.


 


Der gerichtsvollziher möchte1891,26 Euro, die Gerichtskasse in Hamm - 656,- euro

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wurde der Vergleich vor Gericht geschlossen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

die Klage gegen den AWD wurde abgewiesen


Berufung eingelegt, später zurückgezogen von Thiel und Collegen ohnne mein Wissen


Kosten vom Gericht festgelegt. 1761,08 plus 5% Punkte


+ Berufungsgerichtskosten.

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mit wem wurde dann der Vertrag geschlossen? Zwischen Ihnen und Ihren Rechtsanwälten. Haben Sie etwas Schriftliches?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Konnte leider noch nicht anworten, weil ich unterwegs war.


Eine Vereibarung unterschrieben am 38.2011, gegengezeichnet am 29.8.2011 von der Benner Holdig GmbH in 97258 Ippesheim.


All dies von den Rechtsanwälten Thiel und Collegen angepriesen und vermittelt.


Unter Absatz 5 heist es.


Die Benner Holding Gmbh übernimmt die Verpflichtung alle entstehenden, nach der gesetzlichen Gebührenordnung (RVG) entstehenden Gebühren der Rechtsanwälte Thiel 5 collegen zu übernehmen und zu finanzieren. Herr Renne wird insoweit von der Zahlung aller Gebühren sowie der im falle der Einleitung des Rechtsstreits notwendigen Gerichtskosten freigehalten.

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
In diesem Fall sollten die Rechtsanwaltskosten, soweit Sie sich auf die Kollegen Thiel und Collegen beziehen, sowie die Gerichtskosten durch das Unternehmen übernommen werden. Die Kosten der gegnerischen Anwälte sind in der Regel bei "Gerichtskosten" nicht umfasst, so dass Sie diese ggf. selbst tragen müssten. Hier könnte allenfalls ein Schadensersatzanspruch gegen Ihre Rechtsanwälte in Betracht kommen, wenn diese hinsichtlich des Kostenrisikos falsch beraten hätten.

Kostenschuldner des Gericht sind dennoch in erster Linie Sie selbst. Sie sollten also insofern die Kosten von der Benner Holding einfordern und dann an den Gerichtsvollzieher auszahlen.

Im übrigen sollten Sie bei Ihrer Bank ein sog. P-Konto (Pfändiungsschutzkonto) beantragen. Mit diesem haben Sie einen gewissen Pfändungsschutz, sollte es zu einer Kontopfändung kommen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen