So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22351
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, leider bin ich auf die Internetseite c-date.de

Kundenfrage

Guten Tag, leider bin ich auf die Internetseite c-date.de reingefallen. Es wir geworben mit 19,90 Euro für 12 Monate. Abgebucht werden dann 238,80 Euro da es sich um Monatsbeitrag handelt. Ich habe dem widersprochenen und bekam als Antwort: Wir haben Ihren Widerruf zur Kenntnis genommen, können diesen aber leider nicht mehr annehmen. Ihr Widerrufsrecht ist mit der Nutzung des kostenpflichtigen Dienstes vorzeitig erloschen (s. AGB: Nr.3 Abs. 4). Da Sie unseren Service bereits in Anspruch genommen haben, ist es laut unseren AGB leider nicht mehr möglich, Ihnen den Mitgliedschaftsbeitrag zurückerstatteten. Was kann ich noch tun? Meine Rechtsschutzversicherung kostet 150 Euro selbst Beteiligung. Über Info würde ich mich freuen. Vielen Dank XXXXX XXXXX raus, xxxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die tatsächlichen Kosten des Dienstes versteckt der Anbieter in seinen AGB. Hierauf muss der Anbieter aber auch schon bei der Registrierung ausdrücklich hinweisen - was er nicht tut.

Sind Sie also nicht ausdrücklich bei der Registrierung darauf hingewiesen worden, dass tatsächlich 238,80 Euro an Kosten anfallen statt der beworbenen einmaligen 19,90 Euro, so können Sie Ihre Vertragserklärung wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB anfechten.

Der Vertrag ist damit als von Anfang nichtig zu betrachten mit der Folge, dass Sie die Rückzahlung des abgebuchten Betrages verlangen können.

Fechten Sie den Vertrag daher nach § 123 BGB schriftlich und nachweisbar (Einschreiben mit Rückschein) an, und fordern Sie eine schriftliche Bestätigung über die Vertragsaufhebung ein. Zugleich fordern Sie den Anbieter zu unverzüglicher Rückzahlung der bereits abgebuchten Beträge an Sie auf.




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten.

Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt