So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22338
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe ich ein Chance einen Kreditvertrag zu kündigen nach ca.

Kundenfrage

Habe ich ein Chance einen Kreditvertrag zu kündigen nach ca. 5 Tagen nach der üblichen Widerrufsfrist?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen steht als Verbraucher ein Widerrufsrecht auf der Grundlage der §§ 495 und 355 BGB zu:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__495.html

Sie sind nach diesen Bestimmungen berechtigt, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen schriftlich zu widerrufen.

Sie müssen diesen Widerruf nicht begründen.

Erklären Sie daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) gegenüber der Bank den Widerruf Ihrer Vertragserklärung gemäß §§ 495, 355 BGB. Der Kreditvertrag ist damit hinfällig und gegenstandslos.

Zugleich erklären Sie ebenfalls schriftlich und nachweisbar den Widerruf hinsichtlich des von Ihnen abgeschlossenen Ratenversicherungsvertrages. Denn auch insoweit steht Ihnen eine gesetzliches Widerrufsrecht zur Seite.




Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
äumt dem Verbraucher ein 14-tägiges Widerrufsrecht beim Abschluss von Kreditverträgen zwischen Unternehmer und Verbrauchern (Privatpersonen) ein. Das Widerrufsrecht erlaubt es jedem Kunden, innerhalb von zwei Wochen nach Abschluss eines Kreditvertrags vom geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Der Widerruf ist aber schriftlich zu erklären und sollte aus Sicherheitsgründen per Einschreiben erfolgen.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/recht/bank/ur30g00017.html#ixzz2Cf6NAac3

äumt dem Verbraucher ein 14-tägiges Widerrufsrecht beim Abschluss von Kreditverträgen zwischen Unternehmer und Verbrauchern (Privatpersonen) ein. Das Widerrufsrecht erlaubt es jedem Kunden, innerhalb von zwei Wochen nach Abschluss eines Kreditvertrags vom geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Der Widerruf ist aber schriftlich zu erklären und sollte aus Sicherheitsgründen per Einschreiben erfolgen.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/recht/bank/ur30g00017.html#ixzz2Cf6NAac3

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen steht als Verbraucher ein Widerrufsrecht auf der Grundlage der §§ 495 und 355 BGB zu:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__495.html


Sie sind nach diesen Bestimmungen berechtigt, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen schriftlich zu widerrufen.

Sie müssen diesen Widerruf nicht begründen.

Erklären Sie daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) gegenüber der Bank den Widerruf Ihrer Vertragserklärung gemäß §§ 495, 355 BGB. Der Kreditvertrag ist damit hinfällig und gegenstandslos.

Zugleich erklären Sie ebenfalls schriftlich und nachweisbar den Widerruf hinsichtlich des von Ihnen abgeschlossenen Ratenversicherungsvertrages. Denn auch insoweit steht Ihnen eine gesetzliches Widerrufsrecht zur Seite.




Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen steht als Verbraucher ein Widerrufsrecht auf der Grundlage der §§ 495 und 355 BGB zu:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__495.html

Sie sind nach diesen Bestimmungen berechtigt, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen schriftlich zu widerrufen.

Sie müssen diesen Widerruf nicht begründen.

Erklären Sie daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) gegenüber der Bank den Widerruf Ihrer Vertragserklärung gemäß §§ 495, 355 BGB. Der Kreditvertrag ist damit hinfällig und gegenstandslos.

Zugleich erklären Sie ebenfalls schriftlich und nachweisbar den Widerruf hinsichtlich des von Ihnen abgeschlossenen Ratenversicherungsvertrages. Denn auch insoweit steht Ihnen eine gesetzliches Widerrufsrecht zur Seite.




Seien Sie so freundlich, und geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie bitte kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt