So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7691
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

hallo ich habe mich kostenlos im Juli 2012 online bei www.gewerblichhandeln.de

Kundenfrage

hallo

ich habe mich kostenlos im Juli 2012 online bei www.gewerblichhandeln.de angemeldet und bekam danach eine Willkommens-Email nebst Zugangsdaten (am 18.07.) erhalten. Ich hatte mich neugierig eingeloggt.

7 Stunden später kam eine 2. Email mit Zahlungsaufforderung von 249 Euro, da ich meinen Account aktiviert hätte. Von dieser oder überhaupt irgendeiner Summe war nie die Rede noch geschrieben worden. Es stand ausdrücklich "Kostenlos" bei der Anmeldung !

Ebenso stand unter der "Rechnung" folgender Text :

"Um Missbrauch vorzubeugen, haben wir die zum Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt, bzw. bei Marktplatz-Login(s) verwendete(n) IP-Adressse(n) des anfordernden Rechners mit Datum und Uhrzeit und die geloggte [email protected] gespeichert. Außerdem wurden der Browsertyp und –version, das verwendete Betriebssystem, die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und die Uhrzeit der Serveranfrage gespeichert.

Durch diese Daten sind wir und die Behörden (z.B. Kriminalpolizei, Staatsanwaltschaft, Gericht) in der Lage im Missbrauchsfall (Betrugsversuche, Datenmissbrauch) den letztendlichen Anschlussinhaber und damit die Anschrift über den Provider zu ermitteln.

Bei Missbrauch- und Betrugsversuchen in Zusammenhang mit unserer Business-to-Business Handelsplattform erstatten wir unverzüglich Strafanzeige bei der zuständigen Polizeibehörde oder Staatsanwaltschaft!"

Ich habe dann am 19.7. per Email von meinem (üblichen?) 14-tägigen Kündigungsrecht Gebrauch gemacht .. hinsichtlich des "mit Ihnen nicht geschlossenen Vertrages" und mit Anwalt gedroht.

Es kamen weitere Mahnungen..... die ich ignoriert habe.

Am 20.09. mailte ich den Wunsch, mir den mit denen geschlossenen Vertrag zuzuschicken. Es kam bis heute keine Antwort.

Stattdessen ein Schreiben von "NationalInkasso" aus Düsseldorf. Die wollen nunmehr 357,63 € bis 30.10.2012

Wie soll ich mich jetzt verhalten????? Sie die nicht unseriös ? Nach dem 30.10. soll das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet werden....

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

mit freundlichem Gruß
Silke Prey
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Es handelt sich hier um eine Abofalle, deren Aufbau alleine so gewählt wurde, um möglichst viele Abos abzuschließen. Durch den versteckten Hinweis ist die kostenpflichtige Registrierung in jedem Fall anfechtbar und sollte umgehend fristlos gekündigt werden.


Die Betreiber von derartigen Seiten versuchen mit Schreiben und dem langsam ansteigenden Druck Sie zu einer Zahlung zu bewegen. Mit der Zahlung riskieren Sie, dass nach Ablauf der Vertragslaufzeit Sie wieder in Anspruch genommen werden soll.

 

Zudem bedeutet eine derartige Registrierung nicht, dass Sie auch als Gewerbetreibender handeln wollten, insbesondere wenn der Hinweis versteckt ist. So auch der BGH in der folgenden Entscheidung: http://lexetius.com/2009,3380

 

Lassen Sie sich daher nicht einschüchtern und zahlen Sie nicht. Fechten Sie einen möglichen Vertrag an und kündigen diesen fristlos per Fax oder eingeschriebenen Brief bzw. mit Boten, der den Brief zur Post bringt.

 

Von dem Inkassounternehmen lassen Sie sich die Vollmacht zusenden. Ebenso fordern Sie den Vertrag an und teilen Sie mit, dass Sie diesen Vertrag bereits gekündigt und angefochten haben.

 

Erst wenn nein Mahnbescheid beantragt wird, sollten Sie neben dem Widerspruch auch einen Anwalt aufsuchen. Hierzu wird es voraussichtlich nicht kommen, da die Betreiber solcher Seiten nur auf eine leichte Durchsetzung von Forderungen und nicht auf Rechtsstreite mit ungewissem Ausgang aus sind.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.


Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.


Mit besten Grüßen


Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht