So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1078
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend!Ich habe bei XXX eine Vertrag über ein

Kundenfrage

Guten Abend! Ich habe bei XXX eine Vertrag über ein halbes Jahr abgeschlossen und es versäumt vorzeitig respektive fristgerecht zu kündigen. Wenige Minuten nach ultimativem Vertragsablauf wurde mir via E-Mail mitgeteilt, dass sich der bestehende Vertrag um 12 Monate verlängert. Darauf hin habe ich protestiert und der XXX mitgeteilt, dass ich den Vertrag nur auf weitere drei Monate verlängern möchte und diese Vertragsverlängerung zugleich kündige. Die XXX drangsaliert mich aktuell mit einem scheinbar eigenen Inkasso-Unternehmen und erklärt, dass XXX im äußersten einem Vergleich über eine weiter Vertragslaufzeit von 9 Monaten zustimmen kann und ich bei Verweigerung des Vergleichsangebotes kurzfirsig, innerhalb einer Woche, mit der Beantragung eines Mahn- bzw. Vollstreckungsbescheides rechnen muß. Wie soll ich mich verhalten? Soll ich dem Vergleich über 9/12 aus 478,80 EUR zustimmen. Nebenbei bemerkt, seit dem Ablauf der Vertragsfrist des Erstvertrages, wurde bzw. konnte von mir die Dienstleistung der XXX nicht, wegen Zuganssperrung, in Anspruch genommen werden. Mit freundlichem Gruß XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Warum wurde denn der Zugang gesperrt?

Wurde Ihnen denn gekündigt?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt