So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe ein Fahrrad bei Biker-boarder Eshop (BB)

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
Ich habe ein Fahrrad bei Biker-boarder Eshop (BB) für 6000 Euro inklusive Diebstahlversicherung (so wurde es inseriert) gekauft. Nach den Instruktionen von BB habe ich auf Website der Arag-Versicherung die entsprechenden Daten ausgefüllt und gespeichert.
Danach sollte ich angeblich einen "Schutzbrief" bekommen, was nicht passiert ist. Ich habe aber die Versicherung als gültig gehalten, obwohl ich keine Bestättigung bekommen habe.
Nach 8 Monaten wurde mir das Fahrrad leider geklaut. Ich habe dem BB alle Dokumente (Ermittlungsprotokol, Rechnung) gesendet, damit sie mit der Arag den Ersatzanspruch erledigen.
Die Arag hat mir im August per Telefon mitgeteilt, daß die Versicherung nicht gültig war, weil ich keinen Schutzbrief bekommen hatte. Der Mann hat mir versprochen eine offizielle Antwort per Emai zu schicken, aber er hat es bisher nicht gemacht.
Also meine Frage ist, ob ich noch eine Chance habe den Ersatz zu beanspruchen oder der Fall (wegen meiner Dummheit) klar verloren ist.
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Petr Lacina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da der Verkäufer das Fahrrad klar damit beworben hat, dass eine Versicherung inklusive ist, haftet er auch, wenn es zu einem Schaden kommt.

Da es im Ergebnis offenbar doch keine Versicherung gibt und dies nicht Ihrem Verschulden unterfällt, muss der Verkäufer dafür haften.

Er hatte Ihnen eine Versicherung zugesichert - dies war vertragsgegenständlich.

Der Verkäufer muss Sie jetzt von dem entstandenen Schaden freihalten und den Betrag erstatten, den auch die Versicherung erstatten würde.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,


Danke für die Antwort.


Es scheint es gibt noch eine Chance eine "Entschädigung" zu bekommen.


Weil ich kein Jura-Expert bin und mein Deutsch auch nicht perfekt ist, soll ich jetzt einen Rechtsanwalt beauftragen?


Mit freundlichen Grüßen,


Petr

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Mein Vorschlag ist, dass Sie den Verkäufer anschreiben und auffordern, den Schaden zu ersetzen.

Sie fordern also ein neues Fahrrad oder das Geld.

Setzen Sie dazu eine Frist von 14 Tagen.

Das Schreiben versenden Sie per Einschreiben mit Rückschein.

Reagiert der Verkäufer nicht oder lehnt die Zahlung ab, können Sie sich auch gern wieder melden, um das weitere Vorgehen abzusprechen.

raschwerin und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.