So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Es geht um einen Vertrag mit der Wohnbaugenossenschaft Genotec

Kundenfrage

Es geht um einen Vertrag mit der Wohnbaugenossenschaft Genotec eG. und zwar um die Rückzahlung eines Ansparguthabens.
Satzungsparagraph §10:
"Dem ausgeschiedenen Mitglied ist das Auseinandersetzungsguthaben binnen 6 Monaten nach dem Ausscheiden auszuzahlen, nicht jedoch vor feststellung der Bilanz".

Auf meine Anfrage, wann die Bilanz von 2011 fertig ist bekomme ich keine konkrete Auskunft. Kann die Genossenschaft die Bilanzerstellung beliebig verzögern und somit
die Auszahlung meines Guthabens?

Ich bin seit 2005 in der Genossenschaft Mitglied und habe Ende 2010 gekündigt.
Mein Guthaben beträgt 15.000 € und sollte jetzt nach Erstellung der Bilanz 2011 und
einer in Folge stattfindenden Mitgliederversammlung ausbezahlt werden . Das Geschäftsgebahren der Verantwortlichen ist für mich mittlerweile sehr fragwürdig.
Gibt es irgendwelche Infos über die Genotec eG Wohnbaugenossenschaft?
Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
MfG
Christine Maier
e-mail:[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Nein, das kann die Genossenschaft nicht beliebig in die Länge ziehen.

Nach § 336 Abs. 1 HGB hat der Vorstand einer Genossenschaft den Jahresabschluss in den ersten fünft Monaten des Geschäftsjahrs für das vergangene Geschäftsjahr aufzustellen.

Hier sollten Sie die Genossenschaft unter Fristsetzung zur Auszahlung auffordern und nach fruchtlosem Ablauf einen Kollegen beauftragen.
RAKRoth und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Nachfragen ? Ich helfe gerne weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nein, keine weiteren Informationen

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und der von Ihnen vorgenommenen Bewertung.