So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19834
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Gemäß dem abgeschlossenen Vertrag

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Gemäß dem abgeschlossenen Vertrag mit TelDaFax Marketing GmbH wurde mir ab 01.10.2011 mit Gas beliefert. Vertragsdauer: 1 Jahr Geschätzter Jahresverbrauch: 23.000 kWh Am 24.06.2011 wurde ich vom lokalen Grundversorger E.ON benachrichtigt, dass ich ab dem 18.06.2011 von ortsansässigem Grundversorger mit Gas beliefert werde, weil TelDaFax seinen vertraglichen Pflichten als Netzbetreiber mehrfach nicht nachgekommen ist und darüber hinaus hat TelDaFax am 14.06.2011 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bonn gestellt. Von daher wurde den Vertrag frühzeitig zum 17.06.2011 (im Winter) beendet. Laut der von TelDaFax Services zugesendeten Verbrauchsrechnung am 10.11.2011 habe ich 19.193 kWh Gas im Zeitraum 01.10.10 – 17.06.11 verbraucht und aus der von mir geleisteten Abschlagszahlungen ergebend, entsteht einer Restbetrag in Höhe von 151,04 Euro. Gegen die Forderung in Höhe von 151,04 Euro durch den Insolvenzverwalter Herr Biner Bähr mittels beauftragtem Inkasso-Unternehmen vom 17.11.2011 habe ich am 30.11.2011 Widerspruch eingelegt. Weil laut vertraglicher Tarifvereinbarung hat TelDaFax Marketing GmbH mir als Neukunde ein Tarifbonus von 150,00 Euro ab 15.001 kWh und zusätzlich 50,00 Euro Online –Bonus ab einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh zugesprochen. Ich war ja nicht für das Scheitern des Vertrages verantwortlich gewesen, sondern TelDeFax! Von daher bin der Meinung, dass Tarifbonus von 150,00 Euro + 50,00 Euro mir mit der offenen Restforderung gemäß des Vertrags verrechnet werden sollte. Erneut ist mir am 10.09.2012 ein Schreiben von Insolvenz-Verwal. Herr Biner Bähr Inkassounternehmen Creditreform zugesendet worden. Restbetrag wurde diesmal auf 222,11 Euro erhöht mit einem Zahlungsfristablauf bis zum 30.09.2012. Ich bitte um Rat, wie soll ich auf dieses neue Schreiben von Insolvenz-Verwal. reagieren?
Freundliche Grüße
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der Insolvenzverwalter ist zwar grundsätzlich berechtigt, noch ausstehende Forderungen von Teldafax geltend zu machen und zur Insolvenzmasse zu ziehen.

Da Sie aber selbst noch eine Forderung in Höhe von 200 Euro gegen Teldafax haben, haben Sie nun die Möglichkeit, eine Verrechnung Ihrer Forderung mit der Insolvenzforderung vorzunehmen, die gegen Sie erhoben wird.

Soweit die Möglichkeit zur Aufrechnung bereits vor Verfahrenseröffnung bestanden hat, bestimmt § 94 InsO, dass dann die Aufrechnung auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens möglich ist.

Haben Sie Ihre Forderung gegen Teldafax daher bereits vor Eröffnung der Insolvenz erworben, können Sie nun auch eine entsprechende Verrechnung vornehmen und Ihre Forderung von der gegen Sie geltend gemachten Gegenforderung in Abzug bringen. Diese Voraussetzungen liegen in Ihrem Fall vor, so dass Sie berechtigt sind, Ihrer Inanspruchnahme Ihre eigene Forderung entgegenzuhalten.

Sie sollten daher gegenüber dem Inkassounternehmen) schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) und unter Beifügung einer Kopie, aus der sich Ihre eigene Forderung gegen Teldafax ergibt, die Aufrechnung mit der gegen Sie erhobenen Forderung erklären und jegliche Zahlungspflicht zurückweisen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19834
Erfahrung: Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um die Abgabe einer Bewertung bitten. Selbstverständlich können Sie anschließend jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,


danke für die informative Auskunft.


Den Vertrag habe ich mit TelDaFax Marketing GmbH abgeschlossen. Meine Verbrauchsrechnung habe ich bekommen von TelDaFax Services.


Kann ich trotzdem Verrechnung vornehmen?


 


Freundliche Grüße


A. Damghani

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, Sie können auch dann verrechnen, denn es handelt sich nur um unterschiedliche Teile ein und desselben Unternehmens - nämlich Teldafax.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank!

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr gern!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,


 


nach meinem auf Ihre Anweisung eingelegten Widerspruch am 27.09.2012 habe ich heute erneut ein Schreiben von Inso-Verw. TelDaFax (Herr Biner Bähr) erhalten. Diesmal haben sie die Forderung von 222,11 Euro auf 232,61 Euro erhöht. Inso-Verwaltung gibt mir letztmalig die Gelegenheit, die Angelegenheit durch Zahlung des Gesamtbetrages innerhalb von 5 Tagen beizulegen, sonst wird gerichtlicher Maßnahmen eingeleitet. Es wurde sogar vorgeschlagen, wenn mir eine Einmalzahlung nicht möglich sein sollte, so kann auf einen Ratenvertrag eingegangen werden. Unter Vertragsbedingungen steht: “Der Tarif- und Onlinebonus wird einmalig nach mindestens 12 Monaten Belieferungszeit gewährt, indem er auf der Verbrauchsrechnung nach Feststellen des tatsächlich über TelDaFaxbezogenen Verbrauchs auf dem Kundenkontoverrechnet wird.“ Die tatsächliche Belieferungszeit wegen TelDaFax-Insolvenz wie schon angegeben, war: 01.10.10 – 17.06.11 ca. 8,5 Monate. Habe ich trotzdem Anspruch auf eine Verrechnung meiner Forderung mit der Insolvenzforderung vorzunehmen? Wie soll ich auf dieses Schreinem reagieren?


 


Mit freundlichen Grüßen


 


A. Damghani

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rüclkmeldung.

Es bleibt trotz des jetzigen Anschreibens bei dem Ausgeführten: Leider wird hier immer wieder aufs Neue auch gegenüber anderen Verbrauchern der Versuch unternommen, unter Verweis auf die unterschiedlichen Organisationseinheiten von Teldafax eine Verrechnung abzulehnen.

Sie sollten daher hartnäckig bleiben und auch auf das Ratenzahlungsangebot nicht eingehen. Soweit die Gegenseite dann einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken sollte, sollten Sie diesem binnen 14 Tagen widersprechen. Die Gegenseite wird dann erstmals gezwungen sein, seine Forderung - bzw. die Zurückweisung der Verrechnung - rechtlich auch zu begründen und diese nicht nur pauschal zu behaupten.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort.


 


Sie meinen trotz der o.g. Vertragsbedingung (mindestens 12 Monaten Belieferungszeit) steht mir gesetzlich das Recht zu, eine Verrechnung meiner Forderung (Neukundenbonus + Onlinebonus) mit der Insolvenzforderung vorzunehmen? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit vor Gericht den Prozess zu gewinnen? Ich bin leider für solche Fälle nicht gut ausgerüstet nämlich habe keinen Rechtsschutz.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe mir die zugrunde liegenden Vertragsbedingungen des Anbieters, die der damaligen Gewährung des Online-Bonus zugrunde lagen, noch einmal angesehen.

Danach ist es leider tatsächlich so, dass dieser Bonus eine mindestens 12-monatige Belieferung durch den Anbieter voraussetzt.

Diese vorgeschriebene Wartezeit haben Sie leider tatsächlich nicht erfüllt mit der Folge, dass Sie den Bonus auch nicht beanspruchen konnten und können und dass Sie deshalb auch keine Verrechnung mit der Forderung der Gegenseite vornehmen können.

Ich rate Ihnen daher an, auf das Ihnen nun zugegangene Ratenzahlungsangebot einzugehen.

Es tut mir Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht