So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1079
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen,ich habe eine Frage zum Unterhalt:meine Tochter

Kundenfrage

Guten Morgen, ich habe eine Frage zum Unterhalt: meine Tochter ist 20 Jahre alt, z.Zt. in Ausbildung zur Friseurin, lebte nach meiner Scheidung 5 Jahre bei mir und wurde von mir versorgt. Meine Ex-Frau lebt in sehr guten finanziellen Verhältnissen, weigert sich aber, einen Unterhalt an die Tochter zu zahlen. Kann man sie zur Zahlung zwingen? Gruß, XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Ja, natürlich kann man die Exfrau zur Zahlung zwingen.

Voraussetzung ist jedoch, dass die Tochter überhaupt noch einen Unterhaltsbedarf hat.

Um dies bestimmen zu können benötige ich Auskunft über Ihr monatliches Einkommen das Lehrlingsgehalt Ihrer Tochter und das Einkommen Ihrer Exfrau (jeweils netto).





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Meine Tochter hat eine mtl Ausbildungsvergütung von 280 € plus 184€Kindergeld und hat BAB beim Arbeitsamt beantragt, aber noch nicht bewilligt bekommen.Sie muss von dem Geld ihre Miete in Höhe von ca 400€bezahlen, natürlich den sonstigen Lebensunterhalt, den Bus zur Arbeit, Bücher.... Meine Ex-Frau lebt, soweit ich es weiß, in gesicherten finanziellen Verhältnissen. Sie lebt im eigenen, wohl nicht schuldfreiem ,Haus und verfügt über schätzungsweise 1500 € mtl Netto-Einkommen. Dazu kommt ein erhebliches Erbe, das sie letztes Jahr gemacht hat. Ich persönlich lebe in recht schwachen finanziellen Verhältnissen, habe aber trotzdem meine 3 weiteren Kinder mit jährlich mindestens je 1000 € unterstützt. Sie studieren alle 3 und erhalten BAföG. Aber auch sie erhalten von der Mutter keinen Unterhalt. Aber ich spreche jetzt nur von meiner jüngsten Tochter Anna. Wie hoch wären die Kosten für uns?

XXX

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtricht:

Darf ich noch nachfragen, da es für die Höhe des zu zahlenden Unterhalts von Bedeutung ist: Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen?