So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Driftmeyer,Ich bedanke XXXXX XXXXX für

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Driftmeyer, Ich bedanke XXXXX XXXXX für die schnelle Antwort. Ich wollte fragen ob es Sinn macht, erst bei 1&1 anzurufen, und dem Service mitzuteilen, dass ich eine Fristsetzung ausspreche oder soll ich das Fax ohne Anruf sofort schicken? Ferner habe ich noch eine Frage, falls eine Behebung meines "kaufmännischen Problems" fehlschlägt, wie sich die Vertragsfrage dann stellt. Ich habe damals, als mir im Brief mitgeteilt wurde, dass ich nur eine Geschwindigkeit von 1500 kbits bekäme beim Kundenservice nachgefragt wie es ist, wenn ich von dem neuen Vertrag zurücktreten möchte. Mir wurde mitgeteilt, da mein alter Vertrag so nicht mehr angeboten wird, und ich mit der Umstellung auf die DSL 6000 einen komplett neuen Vertrag abgeschlossen habe, wäre nur noch ein wechsel zum Beispiel auf die Flat DSL 2000 möglich. Eine Wiederherstellung meines alten Vertrages sei nicht möglich. Ist das rechtlich möglich? Liebe GrüßeXxxxxxxxxxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Rückmeldung. Ich bin erst jetzt
auf Ihre Nachfrage aufmerksam geworden.


1. Schicken Sie bitte auf jeden Fall das Fax ohne vorherigen Anruf bei 1&1.
Die Gespräche werden dort durch die Hotline-Mitarbeiter kaum ausreichend dokumentiert. Um notwendigenfalls den erforderlichen Beweis der Fristsetzung führen zu können, ist aber ein Fax (oder Einschreiben) erforderlich.

2. Durch Abschluss des neuen Vertrages "DSL 6000" wurde in der Tat der Altvertrag aufgehoben. Da ein Rücktritt jedoch bewirkt, dass dieser Vertrag komplett rückgängig gemacht wird, hätten Sie rechtlich in der Folge auch Anspruch darauf, dass die alten Vertragsbedingungen wieder aufleben.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Nachfrage hiermit beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Driftmeyer,


ich wende mich hiermit nochmals an Sie. Ich habe meinem Internetanbieter 1&1, wie von Ihnen geraten, eine zehntägige Frist zur Behebung des „kaufmännischen Problems“ gesetzt und am Dienstag, den 18.09.2012 das Fax morgens um 10:32 abgeschickt. Am selben Tag habe ich am Abend nochmals mit dem Anbieter telefoniert, um zu erfahren, ob mein Fax angekommen sei. Man teilte mir mit, das ein Fax meist erst am nächsten Tag im Computer eingefügt zu sehen sei, weil es eben pro Tag sehr viele Faxe gäbe; sprich, es lag den Servicemitarbeitern noch nicht vor. Ich habe dann erklärt, dass ich eine Frist bis einschließlich Donnerstag, den 27.09.2012 ausspreche und ich danach zurücktreten werde.


 


Leider habe ich die gesamte Frist über keine Rückmeldung von 1&1 erhalten, also rief ich am Mittwoch, den 26.09.2012 nochmals beim 1&1 Service an. Wie man mit mittteilte, war das Fax immer noch nicht im PC vermerkt. Auf meine Frage hin, was denn der Herr S. beim Telefonat am Dienstag (18.09.2012) bitte als Vermerk hinterlassen hätte, wurde mir gesagt, dass er die Fristsetzung sehr wohl in den PC eingetragen hatte, sprich, 1&1 war informiert. Man sagte mir, dass ein Telefonat mit dem Netzanbieter (Vodafone) am Freitag, den 28.09.2012 angesetzt wäre (hierzu muss ich erwähnen, dass, nach meiner Beobachtung, prinzipiell immer freitags Rücksprache mit dem Netzanbieter gehalten wird). Da ich in der Woche erkrankt war und mir somit auch kein Faxgerät zur Verfügung stand, wollte ich dieses Telefonat noch abwarten.


Man teilte mir dann mit, dass das kaufmännische Problem behoben sei, und ein Service-Techniker zum Hauptverteiler geschickt wurde um dort nochmal nach dem Fehler zu suchen. Ein weiteres Telefonat (leider hat sich 1&1 nie von sich aus gemeldet, trotz Versprechung!) am Samstag, den 29.09.2012 ergab, dass der Netzbetreiber Vodafone am Freitag um 22 Uhr 1&1 kontaktiert hatte, mit dem Vermerkt, ein Bauteil sei defekt, man hätte die Telekom (dieser gehört immer die „letzte Meile“ eines Anschlusses) informiert, zwecks Reparatur.


 


Wie Sie sich sicher denken können bin ich stark Verunsichert, was ich jetzt machen soll. Insgesamt viermal habe ich in den letzten Wochen Faxe geschickt und ausgerechnet das letzte mit der Fristsetzung soll nicht auffindbar sein, wer‘s glaubt!? Ich habe darauf hingewiesen, dass auf meinem Sendebericht steht, dass das Fax angekommen ist und das würde als Nachweis zählen. Jetzt ist das eine Problem weg und es ist ein Bauelement defekt. Laut Aussage soll es sich nur noch um ein bis zwei Tage handeln, bis alles repariert ist. Ich frage mich nun was ich machen soll. Soll ich diese Woche noch abwarten? Gilt meine Fristsetzung dann noch oder muss ich eine erneute Frist aussprechen?


Ich werde auch den Verdacht nicht los, dass es sich um ein und dasselbe Problem handelt nur mit zwei verschiedenen Namen (wie Vitamin C, Ascorbinsäure oder E300). Könnte es sich auch nur um eine Hinhaltetaktik handeln? Man hatte mir vor drei Wochen, als ich drohte vom Vertrag zurückzutreten und nachdem 1&1 mit Vodafone telefoniert hatte, auch von Vodafone mitgeteilt, dass sich mein Problem in den letzten Schritten befände und es sich „nur noch um Tage“ handle, biss es behoben sei.


Ich bitte Sie höflich, mir nochmals einen Rat zu geben.


 


Mit freundlichen Grüßen


Rabea Tamara Naether

Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Nachfrage beantworte ich gern wie folgt:

Meine Erachtens handelt es sich um eine Hinhaltetaktik.

Auch nach den angekündigten 1 bis 2 Tagen wird das angebliche Problem mit großer Wahrscheinlichkeit nicht behoben sein.

Da Sie die Fristsetzung mittels des Faxberichtes nachweisen können, sind Sie berechtigt, den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. Eine neue Fristsetzung ist nicht erforderlich.

Ich würde Ihnen raten, dies jetzt zu tun.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Driftmeyer,


ich möchte mich nochmals mit ein, zwei Fragen zu meinen Rechten an Sie wenden.


Zur Info: das defekte Bauteil ist angeblich gestern früh ausgetauscht worden, aber jetzt müssen erneut Einstellungen am Server, PC oder System gemacht werden, sprich erneutes kaufmännisches Problem.


 


Wie Sie mir geraten haben, werde ich nun vom Vertrag zurücktreten.


 


Meine erste Frage die ich habe, hatten Sie schon beantwortet, nämlich, ob mir nach Rücktritt vom DSL6000-Vertrag der alte Vertag zusteht, auch wenn es diese Vertragsart seit Jahren so nicht mehr gibt. 1&1 behauptete nachdem ich das mal angesprochen hatte, dass die Schaltungen so nicht mehr gemacht werden könnten. Darum nochmal diese Frage. Was soll ich machen, wenn 1&1 sich absolut weigert den alten Vertrag wieder herzustellen? Man machte so Andeutungen, dass ich doch von den neuen Verträgen mir was aussuchen könne, „man werde da schon etwas finden“.


 


Beim alten Vertrag war ich mit dem Telefon bei der Telekom und mit dem Internet bei 1&1. Um die höhere Geschwindigkeit von etwa 6000 kbit/s zu erhalten musste die Telefonleitung zum neuen Internet-Netzanbieter (Vodafone) mit wechseln. Also habe ich die Portierung der Telefonnummer bei 1&1 beantragt. 1&1 hatte denn in meinem Namen die die Telefonleitung bei der Telekom gekündigt. Wenn der alte Vertrag wieder greift, müsste dann nicht auch 1&1 die ALTE Telefonverbindung bei der Telecom wiederherstellen lassen, und zwar auch zu den alten Bedingungen, sprich, kein Neuvertrag oder muss ich jetzt selber wieder bei der Telekom einen neuen Vertrag (mit 2 jähriger Frist) abschließen?


 


Dann habe ich eine Frage zu den Kosten. Folgende Kosten sind mir durch den neuen Vertrag entstanden:



  • Umschaltungsgebühr (einmalig)

  • Monatliche Rechnung von 29.99 € (ohne dass ich Internet/Telefon hatte)

  • Höhere Handyrechnung (weil ich ja die Telefonate über mein Handy abwickeln musste)


 


Welche Kosten kann ich mir rechtlich von 1&1 zurück erstatten lassen?


 


Mit dem Neuen Vertrag habe ich auch eine neue Fritzbox erhalten. Kann ich diese Box solange behalten, bis die alte Verbindung wieder steht oder hat 1&1 das Recht die Herausgabe schon vorher zu verlangen und wer übernimmt die Kosten für Porto und Verpackung?


 


Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Bemühungen


 


Mit freundlichen Grüßen


Rabea Tamara Naether


 

Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bei Erklärung des Rücktritts ist dem Gesetz nach der Vertrag komplett rückabzuwickeln, also der Zustand herzustellen, der vor Abschluss des neuen Vertrages bestand.

1&1 hat daher den früheren Vertrag wieder herzustellen.

Wenn der Telekom-Vertrag in Ihrem Namen gekündigt wurde, sollten Sie sich an die Telekom wenden, um die Kündigung zurückzunehmen.

Umschaltgebühr und monatliche Rechnungen sind ebenfalls rückabzuwickeln.

Die neue Fritzbox wäre auf Verlangen von 1&1 ebenfalls wieder zurückzugeben.


Mit freundlichen Grüßßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht