So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Vor kurzen ging ja groß durch die Medien, dass Bearbeitungsgebühren

Kundenfrage

Vor kurzen ging ja groß durch die Medien, dass Bearbeitungsgebühren bei Aschluß eines Kredites die vin Seiten der jeweiligen Bank erhoben wurden rechtswidrig sind.
Dies haben wir unserer Bank (Santander Consumer Bank) mitgeteilt und die Bearbeitungsgebühr nebst Zinsen zurückgefordert.
Natürlich gibt die Bank tausend Gründe an, weshalb sie die Gebühr nicht zurückzahlen wird.
Z.B. hätten wir durch unsere Unterschrift den Zinsen, Bearbeitungsgebühren und sonstigem zugestimmt.
Wie ist denn da jetzt die Rechtslage? Leider greift unsere Rechtschutzversicherung nicht, da wir diese erst nach Vetragsabschluß abschloßen.

Dane für die Hilfe!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

in der Tat ist durch den BGH entschieden, dass Bearbeitungsgebühren nicht geschuldet werden, da eine Bearbeitungsgebühr nicht zu der von Ihnen als Darlehensnehmer geschuldeten Hauptleistung gehört (Sie müssen nur die Raten, Zinsen und bei Fälligkeit den restlichen Darlehensbetrag zahlen).

Das wird so von den OLG´en Karlsruhe, Dresden und Frankfurt vertreten. Auf diese feste obergerichtliche Rechtssprechung können Sie sich berufen. Entsprechende Klauseln sind unwirksam, ob Sie diese unterschrieben haben oder nicht.

Wenn die Bank nicht zahlen bzw. von der Gebühr absehen will, muss allerdings geklagt werden, daran werden Sie bei Unwillen der Bank nicht vorbeikommen.

Bei Unklarheiten fragen Sie bitte einfach nach.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Können Sie mir vielleicht mit einem Rechtsanwalt hier in 63743 Aschaffenburg weiterhelfen, der sich mit dieser Sachlage auskennt?


 


Wenn ich klage, wie wahrscheinlich ist es, dass ich recht bekomme?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

meiner Einschätzung nach gut. Der RA sollte meiner Meinung nach nochmal überprüfen, ob die RSV nicht doch eintreten muss, denn die gegebene Begründung mutet seltsam an, es ist auch nicht selten, dass die Mitarbeiter der hotline der Versicherer sich nicht richtig auskennen.

Als Anwalt kann ich ihnen empfehlen:

Achim Strauch
Kanzlei Strauch und Diehl
Betgasse 2
63739 Aschaffenburg
RAScholz und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich danke Ihnen für die schelle Antwort.

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte sehr, bei Bedarf melden Sie sich gerne wieder.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht