So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo,ich wollte Kredit nehmen,auf I-net habe ich Firma Lugano

Kundenfrage

Hallo,ich wollte Kredit nehmen,auf I-net habe ich Firma Lugano Finanz gefunden,Vertrag unterschrieben und dann habe ich post bekommen,dass soll ich 147,50€ bezahlen und kriege ich Unterlage zum ausfühlen,die wenn ich ausfühle,"bekomme" dann bis 9 Tage das Geld auf Konto. Ich wollte nicht das Geld bezahlen,deswegen per e-mail habe ich widerruf geschickt,aber nicht unterschrieben.Sie haben mir gesagt,das widerruf gilt nicht,weil ich sollte es unterschrieben,und nicht Widerruf schreiben,aber Kündigung.
Können sie mir bitte helfen,was soll ich jetzt machen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da hat man Sie wohl böse getäuscht.

Einen Widerruf müssen Sie nicht unterschreiben. Nach § 355 I BGB ist für den Widerruf Textform ausreichend.

Die Textform ist in § 126b BGB geregelt.

Als Textform ist eine email ausreichend. Eine Unterschrift ist gerade nicht erforderlich.

Sie sollten daher diese Firm anschreiben, auf Ihren Widerruf des Vertrages verweisen und darauf aufmerksam machen, dass der Widerruf nach §§ 355, 126b BGB gerade keiner Unterschrift bedarf.

Zahlen sollten Sie in keinem Falle.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht