So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.

hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2784
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe mich vor langer Zeit,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe mich vor langer Zeit, wie viele andere vor und nach mir auch, bei der Online-Single-Börse Flirtcafe angemeldet und, wie wieder viele vor und nach mir auch, dieses Test Abo nicht gekündigt das darauf Automatisch zu einem 6 Monate Abo geworden ist aus Bequemlichkeit und einer Mischung von Unwissenheit habe ich erst jetzt die Kündigung in der verlangten Art und Weiße eingeleitet mit Hilfe eines Online Dienstes "Abo-Alarm" dort konnte ich einen Vorgedruckten Brief mit meinen Daten ausfüllen und ihn für ein Endgeld von 1,49 direkt Faxen lassen... ja die Faulheit siegt auch dort, ne Briefmarke hätte ich sowie so gebraucht und der Rest rechtfertigt das ich nicht aufstehen brauchte.... nun hat mir FlirtCafe darauf eine E-Mail zu geschickt dessen Inhalt ich an dieser Stelle einfügen werde.
__________________________________________________________________________

Sehr geehrter Herr Rundbuchner,

hiermit bestätigen wir Ihnen gerne nochmals Ihre Mitgliedschaft auf flirtcafe.de.

Sie hatten sich mit Ihrer E-Mail [email protected] unter dem Benutzernamen Bounty87 registriert und am 25.07.2010 20:46:43 Uhr ein 14-tägiges Testabo für 1,99 Euro bestellt, welches sich mangels schriftlicher Kündigung nach Ablauf in das normale 6-Monats-Abo verlängert hat.

Durch die IP-Adresse des Internetzugangs bei Ihrer Bestellung kann Ihre Identität eindeutig festgestellt werden.

Sie sind also vertraglich zur Zahlung Ihres Monatsbeitrags von 19 Euro verpflichtet, welcher jeweils für 3 Monate im voraus von Ihrem Konto abgebucht wird.

Eine Zahlungsverpflichtung für ausstehende Beiträge besteht auch, wenn Sie FlirtCafe.de nicht mehr nutzen möchten oder Ihr Profil gelöscht wurde.

Wir bitten um Verständnis, das wir bei erfolglosem Zahlungseinzug erhebliche Mahn- und Inkassokosten in Rechnung stellen müssen, zu deren Zahlung Sie nach geltendem Recht verpflichetet sind.

Wir bitten also um zeitnahe Zahlung Ihres Mitgliedsbeitrages und stehen für Rückfragen - auch telefonisch - jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen XXXXX XXXXX
Customer Support Team
Abteilung Inkasso

Flirtcafe Online GmbH
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln
Deutschland
Hotline: 01805 - 80 777 616*
Fax : 01805 - 80 777 614*
Registergericht Köln
Registernummer HRB 59723
Geschäftsführung: Heidi Braig
Umsatzsteuer ID-Nummer: DE253604855
*(14 Cent/Minute aus dem Festnetz der deutschen Telekom)
__________________________________________________________________________

Ich hätte jetzt gerne die Meinung von Qualifizierten Personen was mir diese E-Mail sagen soll... außer ner Billigen Drohung das se alles mit meiner IP Adresse fest machen wollen die sich bereits 5 mal geändert hat erkenne ich nichts was mir jetzt sagt es wurde gekündigt, mehr als ein versuch jemanden Einzuschüchtern weiter zu Zahlen und die Kündigung zu Ignorieren erkenne ich nicht. Um Ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Rundbuchner
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

das Kündigungsschreiben von "Aboalarm" umfasst meines Wissens nur eine normale Kündigung.

 

Wichtig ist, dass Sie nachweisbar (Einschreiben/Rückschein + Zeugen für den Inhalt des versandten Schtreibens oder Fax mit verkleinerter 1. Seite auf dem Sendebeleg), wegen arglistiger Täuschung den Vertrag anfechten, wenn Sie aufgrund der Gestaltung der Seite den Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages nicht erkennen konnten.

 

Wenn Sie nur den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen, akzeptieren Sie letztlich die Kündigungsregeln des Anbieters und auch die bis zur Kündigung entstehenden Kosten.

 

Hinsichtlich der Drohung zur ermittlung der Identität über IP-Adresse gebe ich Ihnen Recht.

 

Nach Anfechtung wegen arglistiger Täuschung brauchen Sie erst auf gerichtliche Post wieder zu reagieren. Rechnen Sie mit einer Menge Mahn- und Inkassoschreiben.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.
Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nämlich verboten.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen dank für die bereits gegebene Antwort


 


eine Rückfrage hätte ich diesbezüglich noch


 


wenn ich jetzt ein Schreiben an FlirtCafe sende, in dem ich klar ausdrücke das ich aufgrund arglistiger Täuschung zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses diesen anfechte und ich ihn mit sofortiger Wirkung kündigen möchte, direkt anmerke das ich dies mit Einbindung eines Zeugen mache


 


wie ist dabei der Sachverhalt, hab ich dann das recht noch kommende Abbuchungen wieder Zurück buchen zu lassen, muss ich die 6 monatige Frist bis Abo ende einhalten was sind meine rechte wenn ich so ein schreiben wie sie es beschrieben haben absende dies aber wieder Ignoriert wird?

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lassen Sie die Angabe des Zeugen. Schreiben Sie zur Kündigung nur, dass Sie hilfweise auch weiterhin zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Wenn der angebliche Vertrag wirksam angefochten wird, ist er unwirksam und bedarf keiner Kündigung mehr.

 

Natürlich sollten Sie die Abbuchungen zurückbuchen lassen.

Letztlich wird dann vor Gericht zu klären sein, ob die Kostenpflichtigkeit des Vertrages ausreichend zu erkennen war. Wenn Sie das damalige Aussehen der Webseite nicht per Screenshot dokumentiert haben, ist das natürlich ein Risiko, da die Gegenseite dem Gericht praktisch jede Art von Seitenlayout auftischen kann und Sie nichts substantiiert dagegen sagen können. Insofern sollten Sie zumindest das aktuelle Layout sichern, wo zumindest beim Eingeben der Daten auch noch nichts von einer Kostenpflicht erkennbar ist.

 

Dass der Anbieter erfolgreich seine Forderungen eingeklagt hätte bzw. es auch nur versucht hätte, ist mir nicht bekannt.

 

Gruß

hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2784
Erfahrung: LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
hhvgoetz und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bei Inanspruchnahme eines Testabonnements ohne ausdrücklichen Hinweis außerhalb der AGB müsseen Sie übrigens nicht damit rechnen, dass sich dieses automatisch verlängert, so zumindest das AG Düsseldorf im Urteil vom 16.05.2007 - Az. 41 C 1538/07. Insofern dürfte es dann in der Tat darauf ankommen, ob, wie und wo Hinweise außerhalb der AGB standen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht