So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16753
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Kann man mit der Hoffnung auf Erfolg gegen Hersteller Herzschrittmache

Kundenfrage

Kann man mit der Hoffnung auf Erfolg gegen Hersteller Herzschrittmache klagen und bei wem? Meiner war drei Jahre alt, eine Leitung brach, 25% dieser Fälle in USA verlaufen tötlich, ich hatte Todesangst aber Glück. Bitte um Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.



Was hier in Betracht kommt, ist eine Produkthaftung des Herstellers.


Der Hersteller oder Lieferant haftet nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) für Personenschäden oder Sachschäden, die eine von ihm in den Verkehr gebrachte Ware beim Abnehmer verursacht.



Es handelt sich um eine verschuldensunabhängige Gefährdungshaftung.



Sie wird u. a. ausgelöst, wenn das Produkt nicht die Sicherheit bietet, die unter Berücksichtigung aller Umstände berechtigterweise erwartet werden kann.



Der Hersteller hat bei der Produktion verschiedene Verkehrssicherungspflichten und kann bei Einhaltung zumindest die deliktsrechtliche Haftung vermeiden.

Die Anspruchsvoraussetzungen sind in den einzelnen Staaten unterschiedlich ausgestattet, insbesondere das Recht in den USA sieht eine weitgehende Haftung der Produzenten vor.



Heilungskosten für Schäden an Körper und Gesundheit müssen neben Verdienstausfall und Vermögenseinbußen aufgrund verminderter Erwerbsfähigkeit gezahlt werden. Zudem besteht Anspruch auf Schmerzensgeld (§ 8 Satz 1 ProdHaftG).




Für Medizinprodukte bestehen noch speziellere Regelungen durch das Medizinproduktegesetz.



Zuständig ist das Gericht an dem Ort, an dem das schädigende Ereignis eingetreten ist




Bitte teilen Sie mir mit, ob ich Ihnen weiterhelfen konnte

danke




Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Bitte gleich hier fragen und nicht auf habe Rückfragen klicken


Wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich um positive Bewertung

danke