So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3252
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe gegen Vorkasse von 799.-Euro beim iPad onlinestore,

Kundenfrage

Ich habe gegen Vorkasse von 799.-Euro beim iPad onlinestore, Jonas Hauke, Karl-Marx-Str. 77 in 15712 Zernsdorf einen Computer bestellt. Nach mehreren Anfragen meinerseits, wo denn die Ware bleibe, habe ich nie eine Antwort bekommen, obwohl ich alle vorgesehenen Wege beschritten habe. Eine Bestätigung über den Eingang der 799.- Euro habe ich am 23.07.2012 bekommen. Danach habe nie wieder etwas von dem Geschäft gehört.
Ich will entweder sofort mein Geld zurück oder die bestellte Ware innerhalb einer Woche geliefert bekommen. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie sollten der Firma die Frist schriftlich (Einwurfeinschreiben) setzen und nach Ablauf der Frist Mahnbescheid gegen die Firma beantragen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA,


 


ich werde Ihrem Rat ein Einwurfeinschreiben mit schriftlich gesetzter Frist folgen und die Antwort abwarten, bzw. dann Mahnschreiben gegen die FA in Gang setzen. Da diese Prozedur einige Zeit in Anspruch nimmt, um den Erfolg abzuschätzen, bitte ich um Nachsicht, wenn ich die Bewertung erst dann abgebe, wenn ich den Erfolg oder Misserfolg ein- und abschätzen kann.


Mit freundlichen Grüßen


V. Siegmund

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte beachten Sie, dass Sie ein gerichtliches Mahnverfahren nach Ablauf der Frist anstrengen müssen, kein Mahnschreiben.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie strenge ich ein gerichtliches Mahnverfahren an?

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie kaufen im Schreibwarenhandel einen Vordruck für einen Mahnantrag, füllen diesen aus und senden diesen an das Mahngericht Ihres Bundeslandes.

Das zuständige Mahngericht können Sie hier feststellen:
http://www.mahngerichte.de/mahngerichte/index.htm

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht