So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Eine private Krankenversicherung, die jahrelang die Rechnungen

Kundenfrage

Eine private Krankenversicherung, die jahrelang die Rechnungen eines ausländischen homöopatghischen Arztes anerkannt und die Kosten anteilmäßig ersetzt hat, wünscht plötzlich die Stellungnahme dieses Arztes, warun er mit der Gebührennummer GOÄ 801 abrechnet. Ist das rechtens? Als Absender wird ein Service Team angegeben, aber nicht eine Bezugsperson, Zu bemerken wäre noch, dass die Beihilfe die Rechnungen ohne Einwand bis jetzt akzeptiert hat.
Muss ich dann auch die Kosten für das geforderte Gutachten zahlen?
Herbert Tschamler
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Bei der Abrechnung nach GOÄ 801 handelt es sich um eine Gebühr im Bereich der Neurologie, Psychatrie oder Psychologie. Hierbei handelt es sich im Speziellen um folgenden Gebührentatbestand.

 

Eingehende psychiatrische Untersuchung gegebenenfalls unter Einschaltung der Bezugs- und/oder Kontaktperson

250

14,57

33,51

 

Möglicherweise hat sich die GOÄ Nummer geändert, so dass nur die Nummer abzuändern wäre. Ansonsten sehe ich keine Veranlassung warum die bisher getragenen Kosten nicht mehr erstattet werden. Ein einzuholendes Gutachten ist von der privaten Krankenversicherung zu zahlen.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, wäre ich für eine positive Bewertung dankbar.

 

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht