So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26190
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mein Auto bei eBay.de

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mein Auto bei eBay.de eingestellt und einen Tag vor Auktionsende das Fahrzeug vor Ort verkauft, da es auch im Supermarkt (Pinnwand) und mobile.de und autoscout.de inseriert war. Nun besteht der Höchstbietende auf den Artikel welchen ich ja nicht mehr besitze. Muss ich Schadenersatz leisten?? Welchen Folgen können auf mich zu kommen??

Vielen Dank vorab

MfG

Robert Klitzing
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Rechtsprechung hat bereits über die Frage der Schadensersatzpflicht bei einem Abbruch von ebay-Auktionen entschieden.

So hat das OLG Oldenburg entschieden, dass das Einstellen von Waren bei Online-Auktionen wie eBay ein verbindliches Verkaufsangebot des Anbieters darstellt.

Dies hat leider zur Folge, dass der Kaufvertrag mit dem Höchstbietendenauch dann wirksam zustande kommt, wenn die Internet-Auktion vom Verkäufer vorzeitig abgebrochen wird (Urteil vom 28.07.2005; Az.: 8 U 93/05)

Ihrem Bieter steht daher leider ein Schadensersatzanspruch wegen Nichterfüllung nach §§ 280,281 BGB zu.

Der Schadensersatz besteht dabei in den Mehrkosten die der Verkäufer bei Erwerb eines gleichwertigen Fahrzeuges hat.

Also wenn der Gegner 3300 EUR geboten hat und nun ein gleichwertiges Fahrzeug für 4000 EUR erstehen musste, dann liegt der Schaden bei 700 EUR.

Alternativ kann der Schaden auch in einem Veräußerungsverlust liegen.

Das bedeutet, wenn der Käufer das Fahrzeug teurer weiterverkauft hätte, dann ist die Differenz zwischen Höchstgebot und Veräußerungspreis der Schaden.

Sie sollten daher den Käufer zunächst auffordern, seinen Schaden erst einmal nachzuweisen.

Allein die Tatsache allein, dass Sie das Fahrzeug nicht an Ihn übereignen können, begründet noch keinen Schadensersatzanspruch.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Angenommen ich beschaffe das Fahrzeug zurück und es entspricht dann so oder so nicht dem was der Käufer sich drunter vorgestellt hat. Muss ich dann trotz eBay-Kaufvertrag noch mit mir handeln lassen oder kann er dann nur vom Vertrag zurück treten und das war es? Quasi entspricht das Fahrzeug in irgendeiner Weise nicht der Beschreibung.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie das Fahrzeug beschaffen, dann muss es der Käufer nehmen und bezahlen. Der Käufer hat nur dann die Möglichkeit vom Vertrag zurückzutreten, § 440 BGB, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist und Sie die Gewährleistung nicht ausgeschlossen haben.

Ansonsten brauchen Sie in keiner Form mit sich handeln zu lassen.

Der Käufer hat genau so Verpflichtungen wie Sie. Seine Pflicht ist, den Kaufpreis zu bezahlen.

Kommt er damit in Verzug (keine Zahlung trotz Fristsetzung) so können Sie nach § 346 BGB vom Vertrag zurücktreten und Ihrerseits Schadensersatz verlangen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
... also kann er nicht erwarten das ich alle "Mängel" auf meine Kosten beseitige bis er einen Neuwagen von mir bekommt? In der Auktion habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen das das Fahrzeug vor Gebotsabgabe zu besichtigen ist um spätere Verhandlungen auszuschließen. Wenn nun aber bis zur Abholung des Fahrzeuges etwas kaputt geht, was dann??
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie den Wagen als Gebrauchtfahrzeug verkauft haben und die Gewährleistung (beispiel: Gekauft wie besichtigt) ausgeschlossen haben (wie allgemein üblich) dann kann der Käufer keinerlei Mängelbeseitigung verlangen.

Wenn bis zur Abholung des Fahrzeugs etwas kaputt geht, so greift auch hier der Gewährleistungsausschluss und Sie sind nicht für diese Mängel verantwortlich.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich hoffe es stört Sie nicht wenn ich das Thema noch ein paar offen lasse falls ich noch eine kurze Rückfrage habe. Selbstverständlich werde ich dann sofort positiv bewerten.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Na, kein Problem!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sorry Schreibfehler: "ein paar Tage"


 


 


Danke

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
OK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht