So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Verbraucherrecht habe ich mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Im Juli 2010 hat meine damals

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Im Juli 2010 hat meine damals 88-jährige Mutter auf Anraten Ihres HVB-Anlageberaters Immobilienfonds (CS Euroreal) im Wert von 10.000,-- Euro gekauft.
Im Juni diesen Jahres erhielt sie eine Benachrichtigung der Bank, dass der Fond aufgelöst wird und der Restwert des Fonds innerhalb der nächsten 5 Jahre ausgezahlt wird.
Bei Prüfung des Vorgangs, stellte sich heraus, dass die Anteilscheinrücknahme zum Zeitpunkt des Kaufes des Fonds schon ausgesetzt war.
In dem mir vorliegenden Gesprächsprotokoll findet sich bis auf die übliche Risikoaufklärung zu Immobilienfonds kein Vermerk zu diesem Vorgang.
Laut Auskunft meiner Mutter, wurde sie auf diesen Tatbestand auch nicht hingewiesen.
Auf meine schriftliche Forderung, die Anteile zum damaligen Handelswert zurückzunehmen und die Provision rückzuerstatten, erhielt ich von der HVB Rechtabteilung schriftlich die Auskunft, dass der Verkauf rechtmäßig war und über die Aussetzung der Rücknahme informiert wurde.
Wie soll ich weiterhin reagieren?
Rückmail bitte [email protected]
Mit freundlichen Grüßen,
Karl Hilsenbeck
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

In solchen Konstellationen kommen verschiedene Schadensersatzansprüche sowie Anspruchsgegner in Betracht.

 

 

Gegenüber dem Fonds bzw. dem entsprechenden Träger können unter Umständen Ansprüche aus Prospekthaftung bestehen, sofern im Prospekt falsche Angaben gemacht worden sind, nicht vollständig aufgeklärt worden ist oder insbesondere das mit der Anlage verbundene Risiko heruntergespielt worden ist.

 

 

Gleichzeitig käme auch noch insbesondere eine Haftung des Beraters, der die Anlage damals vermittelt hat in Betracht. Hier hat der Bundesgerichtshof in langwieriger Rechtsprechung Grundsätze zur so genannten Beraterhaftung geprägt.

 

Nach dem sog. Bond-Urteil des BGH muss der Anlageberater anlagegerecht und anlegergerecht beraten.

 

Mit anlegergerecht ist gemeint, dass der Berater auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen muss und herausfinden muss, welche Anlageform für ihn sinnvoll ist.

 

Ist für den Kunden beispielsweise eine sichere Anlageform angemessen oder verlangt er sogar eine sichere Anlageform, so dürfen beispielsweise keine hoch spekulativen Aktienfonds oder Ähnliches vermittelt werden.

 

Alleine dieses könnte schon eine Beraterhaftung auslösen.



Ihrer Schilderung nach liegt hier höchstwahrscheinlich eine Beraterhaftung vor.

Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, die insbesondere auf eine Rückabwicklung der kompletten Anlage gerichtet wäre,hätte nach ihrer Schilderung überdurchschnittliche Erfolgsaussichten.

 

Vor diesem Hintergrund würde ich Ihnen dringend anraten, einen Rechtsanwalt mit der abschließenden Klärung der Sach- und Rechtslage und anschließend der Geltendmachung der Schadensersatzansprüche zu beauftragen.

 


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Sofern Sie noch Verständnisfragen haben, geben Sie bitte noch keine Bewertung ab. Bewerten Sie bitte erst dann, wenn der Vorgang aus Ihrer Sicht vollständig abgeschlossen ist und Ihre Frage vollständig beantwortet wurde.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfragebedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfragebedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt