So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Ich habe heute eine Rechnung meiner Anwältin (Arbeitsrecht-wegen

Kundenfrage

Ich habe heute eine Rechnung meiner Anwältin (Arbeitsrecht-wegen Kündigung) erhalten. Sie stellt mir 719min in Rechnung zu einem Stundensatz von 190 Euro +Mwst. Darin wird jedes Telefonat in Minuten aufgeführt. Dabei wurde großzügig aufgerundet, ich habe teilweise eigene Notizen gemacht. Die Fremdgespräche lassen sich nicht nachprüfen.
Ich muss nun 50%über meinem Lohn an die Anwältin zahlen, da wäre ich ohne anwältin 1000 Euro besser weggekommen!
Kann ich die Zeiteinheiten detailiert anfordern bzw in Frage stellen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Selbstverständlich können Sie die Abrechnung in Frage stellen und die Zeiteinheiten anfordern. Die Anwältin muss Ihnen dann beweisen was konkret geleistet wurde.


Gerne können Sie Nachfragen stellen. Hierfür stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Sofern Sie keine Nachfragen mehr haben und mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie bitten meine Antwort zu bewerten; erst nach der Bewertung erhalte ich die vereinbarte Vergütung.

Auch weise ich darauf hin, dass dies nur eine erste Einschätzung sein kann und eine ausführliche anwaltliche Beratung nicht ersetzt.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da habe sie meine Antwort aufgegriffen, ich will gerne wissen was ich machen soll bzw unternehmen kann, wenn Sie keine Details mitteilt oder beweist? Muss ich die Rechnung so wie angegeben bezahlen?
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, wenn Sie Zweifel haben, muss die muss die Anwältin nachweisen, dass die Leistung erbracht wurde.

Mit freundlichen Grüßen
A. Stämmler und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was heißt "muss" wenn die Nawältin kein Nachweis erbringt oder darauf besteht?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
ich will eine klare Antwort, welche Handhabe ich habe!
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mit der Anwältin besteht ein ganz normaler Vertrag mit Leistung und Gegenleistung. Die Leistung ist die anwaltliche Tätigkeit, die Gegenleistung das Honorar.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Anwältin zuviel abrechnet, können Sie die Forderung bestreiten.

Will die Anwältin weiterhin Ihr Geld sehen hat Sie nur 2 Möglichkeiten.
Sie kann versuchen Sie von der Richtigkeit der Rechnung zu überzeugen (zB. durch Nachweise) oder Sie erhebt Klage. Im letzten Fall muss Sie ebenfalls die Leistung beweisen. Dies ist zB. möglich durch ein Protokoll, dass die Anwältin angefertigt hat.

In jedem Fall wird die Anwältin einen Beweis für Ihre Tätigkeit erbringen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Anwältin nimmt keine Stellung zu ihrer Rechnung- nur über die Sekretärin läßt sie ausrichten: ich soll die Posten schriftlich aufführen die ich beanstande. Daraufhin sagte ich dass ich alles Posten besprechen will. Einen persönlichen Termin oder Gespräch habe ich nicht bekommen. Sie sei in Beratung ! Und nun??
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben hier 3 Möglichkeiten:
-
1. Sie zahlen die Rechnung nicht. In diesem Fall wird die Anwältin den Betrag sicherlich einklagen. In diesem Fall muss Sie beweisen welche Tätigkeiten erbracht wurden. Kann Sie dies nicht, wird die Klage abgewiesen und Sie müssen nicht zahlen. Kann Sie den Nachweis führen, wird der Klage stattgegeben. In diesem Fall müssten Sie die Prozesskosten tragen.
-
2. Sie zahlen die Rechnung. Dies wollen Sie sicherlich nicht.
-
3. Sie versuchen weiterhin eine einvernehmliche Lösung zu finden. Eine Möglichkeit wäre z.B. die Reklamation der von Ihnen angesprochenen Telefongespräche. Dies können Sie schriftlich tun oder weiter versuchen einen Termin zu vereinbaren. Für den persönlichen Termin sollten Sie versuchen diesen im voraus zu planen und diesen mit ausreichend Zeit im Vorfeld einzuplanen. Es kann nicht sein, dass die Anwältin für die nächsten Wochen oder gar Monate keinen Termin finden kann. Sofern sich die Anwältin beharrlich weigert, sollten Sie an die zuständige Kammer herantreten. Diese kann ebenfalls vermittelnd tätig werden.
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht