So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1070
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Habe bereits meine Frage geschickt

Kundenfrage

 
--- Anwalt und Inkasso <[email protected]> schrieb am Mo, 2.7.2012:


Von: Anwalt und Inkasso <[email protected]>
Betreff: Mahnbescheid (siehe Anlage)
An: "miquelmale" <[email protected]>
Datum: Montag, 2. Juli, 2012 05:51 Uhr




Betrifft: Mahnbescheid (siehe Anlage)



Sehr geehrte Damen und Herren,



trotz unserer vorangegangenen Rechnungen und die unserer Mandantin konnte bis heute kein Zahlungseingang festgestellt werden.

Hiermit setzen wir Sie in Kentniss, dass am 05.07.2012 der in der Anlage befindliche Mahnbescheid an das Amtsgericht ausgefüllt gesendet wird.
Desweiteren setzen wir Sie in Kentniss dass ein IP Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Die IP Ermittlungen sind seit gestern abgeschlossen.


Die IP Adresse die bei der kostenpflichtigen Anmeldung genutzt wurde konnte bei den IP Ermittlungs- Ergebnissen eindeutig Ihrem Anschluss zugeordnet werden.
Hierzu liegen uns die entsprechenden Protokolle vor. Diese werden wir dem Gericht im Falle eines Widerspruchs als Beweis zur verfügung stellen
um so im Eilverfahren eine sofortige Vollstreckung gegen Sie zu bewirken.


Wir möchten Sie ebenso darauf hinweisen, dass Sie als Vertrags und Anschlussinhaber Ihres Telefon und Internetanschlusses bei Ihrem
Telefon und Internetprovider für alle Vorgänge Ihres Internet und Telefonanschlusses haften. Dies gilt insbesondere auch dann wenn sie
von Dritten begangen worden sind da Sie als Vertragspartner Ihres Telefonproviders in vollem Umfang haften und sicherzustellen haben dass Dritte diese nicht unbefugt nutzen.

Wir bieten Ihnen nunmehr letzmalig die Möglichkeit an bis spätestens 05.07.2012 (12 Uhr) die noch offene Forderung in Höhe von 198,78 EUR zu begleichen und somit das Mahnverfahren
bei Gericht abzuwenden. Bedenken Sie dass die Kosten des Mahnverfahrens die hier aufgeführten Kosten bei weitem übersteigen werden.


Romeoclub Mitgliedschaft : 99,00 EUR

vorgerichtliche Inkassogebühren: 37,50 EUR

vorgerichtliche Inkassoauslagen: 17,50 EUR

Kontoführungsgebühren: 8,00 EUR

Detektivkosten / B-Protokolle: 36,78 EUR

---------------------------------------------------------

noch offener Gesamtbetrag (Stand: 01.07.2012): 198,78 EUR


 


Um die Angelegenheit schnellstmöglich für alle Beteilligten zu beenden können Sie eine sofortige Zahlung unter Angabe des Aktenzeichen: AZ2138AB158 vornehmen. Nach Eingang der Zahlung ist die Angelegenheit erledigt. Eine sofortige Zahlung können Sie unter folgenden Link vornehmen:


http://www.romeoclub.net/ userpay/ford7485er987.htm

Sollten Sie den noch offenen Forderungsbetrag bereits beglichen haben so senden Sie uns umgehend einen Zahlunsgsnachweis/Beleg zu da wir
Ihre Zahlung bisher nicht zuordnen konnten.

Nach Ablauf der Frist erfolgt die umgehende Einleitung des gerichtlichen Mahnbescheidverfahrens mit anschließender Vollstreckung
durch den Gerichtsvollzieher! Dem Gericht werden ausserdem die Ergebnisse und sämtliche Protokolle aus dem IP Ermittlungsverfahren zur Verfügung gestellt.

Hiermit informieren wir Sie gem. § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz, dass wir die zu Ihrer Person vorliegenden Daten gespeichert haben.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schmidt

Rechts und Inkassoabteilung





Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Stellen Sie bitte Ihre Frage!

Geht es darum, dass Sie nie einen Vertrag mit dem Unternehmen geschlossen haben?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht