So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3579
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Schönen guten Tag, bin von HH nach Baden -Württemberg umgezogen

Kundenfrage

Schönen guten Tag,

bin von HH nach Baden -Württemberg umgezogen .
Durch den Umzugsstress vergass ich die rechtzeitige Kündigung bei meinem Stromanbieter Vattenfall.
Nach 2 Monaten bemerkte ich , dass der Pauschalbetrag immer noch abgebucht wurde und habe die Beträge zurückbuchen lassen mit einer gleichzeitigen Kündigung.
Diese hat das Vattenfall Unernehmen wohl nicht akzeptiert (es liegt leider auch kein Antwortschreiben vor).
Nun fordert der eingeschaltete Inkasso Dienst den von mir zurückgebuchte Betrag zurück.
Kann ich Einspruch erheben , da wie ich sicher weiß, die Wohnung sofort wieder vermietet wurde?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie könnten versuchen, mit dem Stromanbieter eine Klärung zu erzielen. Wenn der neue Mieter nahtlos die Stromkosten mindestens in derselben Höhe Ihres Pauschalbetrag an denselben Stromanbieter gezahlt hat, wäre der Stromanbieter ungerechtfertigt bereichert, wenn er von Ihnen auch noch eine Zahlung verlangt.

Aber wie gesagt, der neue Mieter müsste denselben Anbieter wie Sie gewählt haben. Und die Zahlung müsste in derselben Höhe erfolgt sein.

Das sollten Sie abklären und sich dann an den Stromanbieter zwecks einer einvernehmlichen Klärung wenden. Den Inkassodienst sollten Sie darüber in Kenntnis setzen, dass Sie mit dem Stromanbieter Kontakt aufnehmen werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht