So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22041
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe gestern versehentlich eine ConradElectronic die Premiummitgliedschaft

Kundenfrage

Habe gestern versehentlich eine ConradElectronic die Premiummitgliedschaft abgeschlossen. Wie komme da schnellstmöglich raus. Die [email protected], die in der Bestästungsmail war war falsch. Ich soll für diese Mitgliedschaft über 300 € zahlen. Erbitte Hilfe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit die angegebene Mail-Adresse fingiert ist, dürfte es sich um keinen seriösen Anbieter und vermutlich um einen Betrugsversuch handeln.

Sie sollten rein vorsorglich noch einmal schriftlich Ihren Widerruf erklären: Entnehmen Sie entweder der Mailkorrespondenz oder der Homepage des Anbieters dessen Anschrift. Setzen Sie ein entsprechenden Schreiben auf, und versenden Sie erneut nachweisbar Ihren Widerruf - also als Einschreiben mit Rückschein.

Soweit eine Faxnummer angegeben sein sollte, können Sie zugleich den Widerruf auch noch einmal auf dem Faxwege erklären.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Habe gestern versehentlich eine ConradElectronic die Premiummitgliedschaft abgeschlossen. Wie komme da schnellstmöglich raus. Die E-Mail-Adresse [email protected], die in der Bestästungsmail war war falsch. Ich soll für diese Mitgliedschaft über 300 € zahlen. Erbitte Hilfe.





Schon probiert:
Den Widerruf an eine s.o. fingierte Adresse zu senden. Die Bestätigungsmail des Anbieters hat sich nach öffnen selbst gelöscht.
Was wissen Sie über den Anbieter? seine Adresse ist mit der Mail natürlich auch geöscht worden - automatisch
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, handelt es sich hier um einen Betrugsversuch. Betrüger haben diese neue Masche für sich entdeckt: Mails wie die, die Sie empfangen haben, sind seit geraumer Zeit in Umlauf, um die Angeschriebenen um ihr Geld zu erleichtern. Dabei setzen die Versender auf die Verunsicherung der Empfänger, indem sie diesen vorschwindeln, sie hätten einen zur Zahlung verpflichtenden Vertrag abgeschlossen - wie hier Ihre angebliche "Premium-Mitgliedschaft" - oder eine Bestellung aufgegeben.

Lassen Sie sich also bitte weder verunsichern noch in die Irre leiten.

Löschen Sie die Mail, und vergessen Sie die Angelegenheit. Öffnen Sie keinesfalls etwaige Mail-Anhänge, da die Gefahr besteht, dass diese Viren und/oder Trojaner enthalten.

Auf etwaige weitere Mails reagieren Sie konsequent nicht mehr und löschen diese umgehend.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Leider habe ich eine Kreditkarten-Daten bereits angeben
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann informieren Sie unverzüglich Ihre Kreditkartengesellschaft. Diese kann das Geld möglicherweise noch zurückholen, beziehungsweise den Zahlungsvorgang stoppen.

Ist dies nicht möglich, begeben Sie sich bitte umgehend zur Polizei unter Vorlage der gesamten Mailkorrespondenz - soweit noch verfügbar -, und erstatten Sie dort Strafanzeige wegen Betruges.

Die Polizei kann dann anhand der Mail-Header den Versuch unternehmen, den/die Täter zu lokalisieren, so dass Sie gegebenenfalls an Ihr Geld zurückgelangen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht hierzu noch Klärungsbedarf? Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht