So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16932
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo. Also ich bin Privatpatientin und habe 10 Jahre in Spanien

Kundenfrage

Hallo. Also ich bin Privatpatientin und habe 10 Jahre in Spanien gelebt. Ich bin 58 Jahre alt. Seit 3 Jahren lebe ich wieder in Deutschland und da es viele Probleme gab mit der Übermittlung von Daten und Zahlungen, habe ich meine KV in Spanien gekündigt und versuche jetzt schon seit einem Jahr in Deutschland wieder in eine KV zu kommen. Zuletzt in Deutschland war ich bei der IKK, in Spanien bei der DKV und jetzt seit einem Jahr völlig ohne KVschutz. Die einen sagen mir klipp und klar, dass Sie mich nicht nehmen wollen und die anderen kommen ständig mit immer höheren Zusatzkosten daher. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage,die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Es gilt der Grundsatz, dass sich jeder in der Krankenkasse versichert, in der er früher versichert war.


Wer im Ausland gelebt hat und dort sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat kann in eine gesetzliche Krankenkasse eintreten.

Wer früher privat versichert war muss sich wieder privat versichern.


Wenn Sie früher in Deutschland privat versichert waren haben Sie einen Anspruch, dass Ihre frühere private Krankenkasse wieder aufnimmnt


Diese Krankenkasse ist verpflichtet, Ihnen zumindest eine Versicherung im Basistarif anzubieten.


Waren Sie in Deutschland nicht krankenversichert entscheidet Ihr beruflicher Werdegang im Ausland



Da Sie bisher privat versichert waren und auch das Eintrittsalter von 55 Jahren bereits überschritten haben kann keine Aufnahme in eine gesetzliche Krankenversicherung erfolgen.


Sie müssen sich an die private Krankenversicherung wenden , bei der Sie zuletzt in Deutschland versichert waren und müssen um Aufnahme zu den Bedingungen des Basistarifs nachsuchen.



Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke












ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Si noch Fragen ? Ist noch etwas unklar geblieben?

Sehr gerne


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vor 10 Jahren war ich Kassenpatientin und in Spanien bei meinem Ehemann Privat versichert. Die IKK ist keine Privatversicherung. Was für Zuschläge für Gesundheitsprobleme sind erlaubt? Was kostet ein Basisvertrag? Was kann ich tun, dass mich eine KV trotz meines alters nimmt?

 

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag.




Die privaten Krankenversicherungen muss Ihnen den Basistarif anbieten



Ein Versicherungsunternehmen darf einen Antrag auf den Basistarif nur ablehnen, wenn der Antragsteller bereits bei diesem
Unternehmen versichert war und der Versicherer den Vertrag wegen Drohung oder arglistiger Täuschung angefochten hat oder vom Versicherungsvertrag wegen einer vorsätzlichen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht zurückgetreten ist.



Aus anderen Gründen kann keine Ablehnung erfolgen.



Der Basistarif entspricht dem Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung.



Im Gesetz ist auch vorgesehen, dass es für diejenigen, die sich privat versichern müssen, keine unbilligen finanziellen Härten geben soll.



Der Basistarif darf daher maximal so teuer sein, wie der
Höchstbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung –also etwa 650 Euro



Ist das für den Versicherten nachweislich zu teuer, wird der zu zahlende Beitrag halbiert.



Und wer auch dafür nicht genug Geld hat, kann – wie in der gesetzlichen Krankenversicherung – einen Zuschuss vom zuständigen Grundsicherungsträger bekommen.



Risikoausschlüsse und -zuschläge wegen Vorerkrankungen dürfen nicht vorgenommen werden.



Alter und Geschlecht der Versicherten dürfen hingegen bei der Beitragskalkulation berücksichtigt werden.


Man muss Sie also aufnehmen,kann aber einen ZUschlag machen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vor 10 Jahren war ich Kassenpatientin und in Spanien bei meinem Mann Privatversichert. Die IKK ist keine Privatkrankenkasse. Was kostet ein Basistarif? Was kann ich tun um bei einer Privatkrankenkasse trotz meines alters unter zu kommen? Welche Zusatzkosten wegen Alter, Übergewicht oder Ähnliches sind erlaubt?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es dürfen keine Zuschlöage wegen Vorerkrankungen vorgenommen werden

Sie müssen den Basistarif beantragen und man muss Se dann aufnehmen

Welche Zusatzkosten auf Sie wegen Alter zukommen ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich