So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Guten Tag, es geht um die Insolvenz der Fluggesellschaft Spanair:

Kundenfrage

Guten Tag,
es geht um die Insolvenz der Fluggesellschaft Spanair: Wir haben Tickets von Spanair erworben - Hin- und Rückflug Madrid zwei Tage vor der Insolvenz. Nach der Insolvenz wurde unser Hinflug von Lufthansa übernommen, den Rückflug mussten wir über eine andere Fluggesellschaft neu buchen und nochmals bezahlen.
Das Reisebüro verlangt von uns nun die Zahlung der Rechnung, in der diese über Spanair gebuchten Rückflüge, die wir jedoch nicht mehr in Anspruch nehmen können, berechnet werden. Wir sollen also für eine Leistung bezahlen, die wir nicht erhalten haben. Das Reisebüro argumentiert damit, dass Sie ja nur als Vermittler aufgetreten seien und die Tickets nur von den Fluggesellschaften erhältlich sind, wenn Sie im Voraus bezahlt werden. Das Reisebüro ist also für uns in Vorkasse getreten.

Ich dass wirklich so korrekt und müssen wir die durch die Insolvenz der Spanair ungültig gewordenen Tickets trotzdem bezahlen, oder ist das Reisebüro vielmehr der Geschädigte und muss sich selbst um eine Ausgleichzahlung bei der Spanair bemühen.

Ich bitte um Ihre Stellungnahme, damit ich dem Reisebüro gegenüber entsprechend argumentieren kann.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Herr
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

grundsätzlich kann der Reiseveranstalter das Geld nicht von Ihnen verlangen. Wie Sie ganz richtig erkannt haben, hat dieser eine Leistung nicht erbracht und dies kann auch nicht nachgeholt werden. Ganz im Gegenteil: Regelmäßig stehen Ihnen gegen den Reiseveranstalter Schadensersatzansprüche zu.

Für eine abschließende Beurteilung ist jedoch wichtig wer mit wem einen Vertrag geschlossen hat und ggf. was Inhalt (Nur-Flug, Pauschalreise) des Vertrages gewesen ist.



Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen. Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sofern Sie keine Nachfragen haben, akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Stämmler,

 

vielen Dank für Ihre prompte Stellungnahme. Leider erscheint mir Ihre Antwort noch nicht ausreichend, um für mein Reisebüro, bei dem ich die Tickets bestellt habe, ein akzeptables Argument zu liefern.

 

Dieses Reisebüro steht nämlich auf dem Standpunkt, dass das Reiserecht in diesem Fall anders gehandhabt wird als bei normalen Geschäften. Das Reisebüro ist der Meinung, dass sie nur als Vermittler tätig waren und somit wie ein Vertreter zu behandeln sei. Aus diesem Grund beharrt das Reisebüro auch auf meine Zahlung der nicht mehr gültigen Tickets.

 

Deshalb benötige ich hier umbedingt "Rechtssicherheit" - bitte entschuldigen Sie dieses Wort, aber ich weiss nicht, wie ich es anders ausdrücken könnte.

 

Vielen Dank für Ihre weiteren Bemühungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Petra Herr

 

Einen schriftlichen Vertrag über die Bestellung der Tickets habe ich mit dem Reisebüro nicht abgeschlossen. Irgendwelche Geschäftsbestimmungen konnte ich weder in meinen Unterlagen noch auf der Internetseite des Reisebüros finden.

 

 

 

Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Maßgebend ist, ob Ihr Reisebüro als Reiseveranstalter oder tatsächlich nur als Vermittler tätig geworden ist. Als Reiseveranstalter haben Sie eine Beförderung erworben. Da diese nicht mehr erfüllt werden kann, ist der Reisepreis auch nicht zu entrichten.

Hat das Reisebüro lediglich in Ihrem Namen ein Flugticket gebucht, sind Sie zur Zahlung des Ticketpreises verpflichtet. Allerdings bestehen auch hier Ausnahmen. war die Insolvenz bereits erkennbar, haftet Ihr Reisebüro, da hier eine entsprechende Aufklärungspflicht besteht. Weiterhin muss das Reiesebüro den Nachweis führen, dass es die Ticket tatsächlich gezahlt hat.

Schließlich besteht auch die Möglichkeit entsprechende Insolvenzrisiken durch eine Versicherung, beispielsweise der Generali, abzusichern. hat das Reisebüro Sie hier nicht darauf hingewiesen, besteht auch hier ein Beratungsfehler, der zur Einbehaltung des Reise- bzw. Ticketpreises berechtigt.

Im Ergebnis ist die vertragliche Regelung maßgebend. Entsprechende AGB´s sollten auf der Bestellung/Rechnung enthalten sein. Ansonsten sind Sie Ihnen gegenüber nicht wirksam geworden und das Reisebüro kann sich nicht darauf berufen hier lediglich als Vermittler tätig geworden zu sein. Da Sie über das Reisebüro und nicht direkt bei der Fluggesellschaft Tickets gebucht haben, ist das Reisebüro in der Beweislast, dass hier lediglich ein Vermittlungsauftrag vorlag. Sollte dem Reisebüro dies gelingen, besteht dann noch die Geltendmachung von Gegenansprüchen in Form der Beratungsfehler.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung: Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
RASchroeter und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht