So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an abogado_berlin.
abogado_berlin
abogado_berlin, Abogado
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
abogado_berlin ist jetzt online.

Bei der Autowäsche in einer JET Waschstraße wurde mir der rechte

Kundenfrage

Bei der Autowäsche in einer JET Waschstraße wurde mir der rechte Scheibenwischer abgerissen und beim Zurückprallen des Wischerarms zwei Sprünge in die Windschutzscheibe gemacht. Der Schaden wurde vom Tankwart der Versicherung gemeldet, aber die verweigert jede Zahlung mit dem Hinweis, dass an diesem Tag sonst keine Schadensfälle in dieser Anlage vorgekommen sind und mein alter Golf (Baujahr 1995) sicher Materialermüdungserscheinungen aufweist. So ähnlich jedenfalls die Begründung. Das Auto ging im November durch den TÜV und in den letzten Jahren bin ich öfter ohne Vorfälle durch Waschstraßen gefahren. Muss ich hier tatsächlich den ganzen Schaden selber tragen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Nein, Sie müssen nicht.

Ansprechpartner von Ihnen ist das Unternemen Inhaber der Wachstraße. Wenn die Versicherung nicht zahlt, dann haftet dieses.

Ihnen muss nachgewiesen werden, dass aufgrund Materialmüdigkeit die Schäden erfolgt sind. Die einfache Behauptung reicht nicht.

Sie sollten für den Fall, dass das Unternehmen nicht zahlen möchte, dann sollten Sie einen Kollegen vor Ort mit der Vertretung beaftrgen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich hier einen Anwalt damit beauftrage, entstehen weitere Kosten ohne 100%ige Sicherheit, dass das etwas bringt.
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Kosten hat letztendlich die Partei zu tragen, die unterliegt.

Dies kann aber -wie Sie richtig erkennen- nicht zu 100% im Voraus vorausgesagt werden. Sie gehen dann ja ein Risiko ein.
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie ansonsten Nachfragen?
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen haben, dann bitte ich um die Akzeptierung meiner Antwort. Vielen Dank.