So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo , meine Frage im Geschäft hatte ich einen Artikel gesehen

Kundenfrage

Hallo ,
meine Frage im Geschäft hatte ich einen Artikel gesehen , dieser sollte laut Preisschild
25,-€ kosten .
An der Kasse war dann der Preis 59,- € .
Ich Bestand aber auf den Preis , vom Etikett ? bekommen hatte ich ´diesen aber nicht
der Verkäufer ignorierte mich und sagte ´nur der Artikel kostet 59,- ich hätte keine Rechte.
Ich habe da aber was anderes gelernt .
Wie ist die Rechtslage .
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie haben grundsätzlich dann einen Anspruch auf den Artikel zu einem Preis von 25 EUR, wenn das Preisschild ein Angebot des Verkäufers darstellt.

In diesem Falle ist der Verkäufer an das Angebot gebunden und muss Ihnen den Artikel zu 25 EUR verkaufen.

Das Preisschild stellt jedoch nur eine sogenannte "Invitatio ad offerendum" dar, also eine Einladung an Sie dem Verkäufer ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages mit dem Kaufpreis von 25 EUR zu machen.

Diese "Invitatio ad offerendum"ist nun im Gegensatz zum Angebot nicht bindend.

Also rechtlich gesehen haben Sie ein Angebot abgegeben und die Verkäuferin hat das Angebot (aufgrund der Falschauszeichnung) abgelehnt.

Einen Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages zu 25 EUR haben Sie leider nicht.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nun erstmal vielen Dank XXXXX XXXXX Info.
wie soll ich nun das verstehen,mit dem Angebot ,das Preischild ist mit Firmen Name versehen,- mit dem Zusatz
" unser Endpreis"

Ändert sich an dieser Tatsache die rechtliche Situation......??????
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider nein, das Preisschild stellt auch dann kein Angebot im rechtlichen Sinne dar, wenn es mit dem Firmennamen versehen ist und als Endpreis bezeichnet ist.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nun wenn auf dem Preisschild. unser Endpreis steht ist dies dann verbindlich?......
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider führt auch die Bezeichnung unser Endpreis nicht dazu, dass das Preisschild ein rechtlich verbindliches Angebot wird.

Die Begründung ist in Rechtsprechung und Literatur gleichermaßen, nämlich dass sich das Preisschild an keine bestimmte Person richtet und daher nicht verbindlich sein kann.



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht