So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16970
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Was kann ich tun, wenn eine Immobilie dauerhaft in verschiedenen

Kundenfrage

Was kann ich tun, wenn eine Immobilie dauerhaft in verschiedenen Medien mit 140m2 Wohnfläche beworben wird, obwohl sie laut Wohnflächenberechnung nur 109m2 hat. Rücksprache mit dem Makler hatte keinen Erfolg.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Beate Geyer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Worum geht es genau? Wollen Sie diese Immobilie kaufen oder verkaufen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich möchte eine Immobilie kaufen, habe die genannte schon besichtigt und viel Zeit damit vergeudet, weil ich falsche Informationen hatte. Wir wollen mit 5 Personen einziehen und da weiß man vorher, dass ein Haus mit 109€ nicht in Frage kommt.
Leider ist der Immobilienmarkt voll von Lügen, aber diese ist besonders dreist und dauerhaft, da auch nach mehreren Wochen immer noch neue Anzeigen in den Zeitungen auftauchen mit der falschen Quadratmeterzahl und auch im Immolienscout der Wert nicht korrigiert wurde.
Grüße,
Beate Geyer
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das ist leider ein großes Problem.

Sie können aber erst rechtlich gegen die Makler vorgehen, wenn Sie eine Wohnung mit einer falschen Größe gekauft haben.

Allein im Vorfeld kann kein Anspruch geltend gemacht werden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei einer Schokoladentafel müssen doch auch die Angaben auf der Verpackung stimmen - gilt das bei Immobilienangeboten nicht?

Ich möchte keinen Anspruch geltend machen, sondern korrekte Informationen im Vorfeld bekommen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das ist natürlich korrekt.

Sofern die Eigentümer und Makler absichtlich falsche Angaben machen, ist dies der Verbraucherzentrale zu melden.

Es können dann wettbewerbsrechtliche Konsequenzen folgen.

Im Übrigen kann man bei absichtlichem Vorgehen auch an versuchten Betrug denken und Anzeige erstatten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
> Sofern die Eigentümer und Makler absichtlich falsche Angaben machen, ist dies der Verbraucherzentrale zu melden.

Ja, das war mein Ansinnen, ich habe aber kein Formular gefunden und bin dann mit meiner 'Meldung' bei Ihnen gelandet...
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können sich auch direkt vor Ort an eine Verbraucherzentrale wenden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe Ihre Antwort bisher nicht akzeptiert, weil ich vor Ort keine Verbraucherzentrale habe: ich wohne in Geesthacht und die nächste Zentrale ist in Lübeck.
Und weil ich auch sonst nicht weiß, wohin ich mich für Schleswig-Holstein per Internet/email wenden kann.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bestehen dnen noch konkrete Nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja: wohin müsste ich mich für diesen Fall in Schleswig-Holstein per Internet/email wenden?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
http://www.verbraucherzentrale-sh.de/UNIQ133233425107613/link293252A.html

Die Verbraucherzentrale hat auch in SH einige Zentralen.

Unter dem Link finden Sie die Übersicht.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht