So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Es geht um einen grundsätzlich unnötigen kauf einer Waschmaschine. 2

Kundenfrage

Es geht um einen grundsätzlich unnötigen kauf einer Waschmaschine.

2 Techniker waren an 2 aufeinanderfolgenden Tagen da. Keiner konnte den Fehler finden. Es wurde uns ein Neugerät empfohlen. Nach reiflicher Überlegung haben wir von der Fa. ein Neugerät gekauft. Das Altgerät wollten wir behalten. Eine Woche später hat ein Bekannter mit Sachverstand die "alte kaputte Maschine " angeschaut. In zwei Minuten war der Fehler behoben. Es hatte sich lediglich die Abdeckung eines kleinen Schlaucher gelöst. Seither läuft die Maschine wieder einwandfrei, ohne nur einen Tropfen Wasser zu verlieren. Den dazugehörigen Wasserstop hat die Firma mit genommen.
Ich habe die Fa. vor Ort aufgesucht, um zu verhandeln: im Idealfall die Neumaschine wieder zruückzugeben, mindestens jedoch den unverzichtbaren Wasserstopp zu bekommen. Der Gesprächspartner hat sich immer wieder in Ausreden geflüchtet, kurz eine Einigung hat nicht stattgefunden. Welche Möglichkeiten haben wir ?
es kann nicht sein, dass der Kunde die Inkompetenz einer Firma mit dem Kauf eines Neugerätes (1150,--) bezahlen muss. Gerne teile ich Ihnen noch weitere Details mit.
[email protected]
Tel. 0761 88064201

Danke XXXXX XXXXX Ihre Mühe.

MfG
Brigitte Holderer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da die Reparatur der Techniker erfolglos war, haben Sie die Reparaturrechnung nicht zu begleichen. Mit dem Reparaturauftrag haben Sie einen Werkvertrag geschlossen, § 631ff BGB.

Das Bedeutet, die Vergütung ist nur dann fällig, wenn der Erfolg eingetreten ist (Reparatur), was bei Ihnen nicht der Fall war.

Zum Kauf der neuen Maschine ist zunächst zu sagen, dass der Kaufvertrag an sich wirksam ist. Sie können jedoch von der Firma Schadensersatz nach § 280 BGB verlangen. Da Sie keine zwei Waschmaschinen benötigen, müssten Sie die neue Maschine wieder verkaufen. Ihr Schaden bestünde dann in der Differenz zwischen den 1150 EUR und dem erzielten Kaufpreis.

Da Sie jedoch eine Schadensminderungspflicht trifft sollten Sie die Maschine der Firma zu Rückgabe anbieten Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufpreises.

Alternativ/hilfsweise können Sie den geschlossenen Kaufvertrag nach § 119 BGB wegen Irrtums anfechten und von der Firma die Rückzahlung des Kaufpreises Zug um Zug gegen Rückgabe der Waschmaschine verlangen.

Bezüglich des Wasserstopps haben Sie einen Herausgabeanspruch nach § 985 BGB gegen die Firma. Soweit der Wasserstopp dort nicht mehr vorhanden sein sollte, haben Sie einen Anspruch auf Schadensersatz.

Soweit noch nicht geschehen sollten Sie die Firma anschreiben und Ihr Mitteilen, dass Sie die Monteurrechnung nicht bezahlen werden.

Sie sollten weiterhin die Anfechtung des Kaufvertrages über die Waschmaschine erklären und die Gegenseite auffordern den Kaufpreis binnen 14 Tagen ab Briefdatum zurückzuzahlen Zug um Zug gegen die Rückgabe der Maschine.

Weisen Sie die Firma darauf hin, dass Sie nach Fristablauf Schadensersatz fordern werden.

Fordern Sie die Firma weiter auf den Wasserstopp binnen 14 Tagen ab Briefdatum herauszugeben und drohen Sie ebenso Schadensersatzansprüche an.

Sollte die Firma immer noch nicht einlenken so sollten Sie auf Rückzahlung und Herausgabe/Schadensersatz vor dem Amtsgericht klagen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

Ihre Antwort hat mir schon weiter geholfen. Damit Sie den kompletten Sachverhalt mitbekommen, würde ich Ihnen gerne die bisherigen Unterlagen zumailen, damit Sie sich ein Urteil bilden können.
Ist dies möglich ?
Hätten wir im Falle eines Rechtsstreites Chancen ?

MfG

Brigitte Holderer
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Kein Problem. Die Mailadresse finden Sie unter meinen Profil.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn ich Ihre Darstellung korrekt verstanden haben, dann waren bei dem Reparaturtermin sowohl Sie als auch Ihre Mutter anwesend. Sie können also den Sachverhalt durch Zeugenbeweis nachweisen.

Insoweit sehe ich Ihre Erfolgsaussichten durchaus gut.

Die außergerichtlichen Anwaltskosten betragen etwa 160 EUR.

Ich vertrete Sie gerne, Sie können jedoch auch einen Kollegen vor Ort beauftragen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht