So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2868
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Ich habe auf der Internetseite wilsonracket.net 3 Tennisschläger

Kundenfrage

Ich habe auf der Internetseite wilsonracket.net 3 Tennisschläger bestellt. Aus der internetseite geing nicht hervor, dass diese Schläger aus China stammen.

Ich habe dann die Schläger schlussendlich nach Online-Zollerklärung erhalten und musste feststellen, dass mir 3 völlig falsche Schläger geliefert wurden, die vermutlich gefaket sind.

Nach mühevollem e-Nail-Kontakt wurde mir bestätigt, dass es sich versehentlich um eine falsche Lieferung handelte. Der Verkäufer bot mir an, die richtigen Schläger zu einem 40% Preisnachlass zu schicken udn riet mir die bereits gelieferten Schläger zu behalten.

Ich ging auf dieses Angebot ein und verlangte, wie schon einige e-mails vorher, die Adresse zur Rücksendung, so wie das auch auf der Internetseite unter "shipping terms" angegeben wird.

Der Verkäufer weigert sich beharrlich, seine Adresse anzugeben, rät mir so abstrurse Dinge wie die falsche Schläferlieferung doch an Freunde zu verschicken.

Meine Frage: was kann ich tun, um die Adresse des Verkäufers zu erfahren und von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratssuchender,

 

nach der Webseite firmiert das Unternehmen auf den Namen skecher-shoes,Inc.

 

Die Domain ist registriert auf eine Person in Guangzhou. Das ist eine Sonderwirtschaftszone im Süden Chinas direkt nördlich von Hong Kong. Dort wird viel Fake-Ware aber auch Originalware hergestellt.

 

http://who.godaddy.com/whois.aspx?domain=wilsonracket.net&prog_id=GoDaddy

 

Mit europäischem Verbraucherschutzrecht dürften Sie hier nichts erreichen, da dfas Unternehmen juristisch für Sie nicht greifbar ist.

 

Insofern sollten Sie sich mit dem Anbieter einigen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für ihre Info.

 

Der Verkäufer will beim besten Willen nicht mit seiner Adresse rausrücken, die im übrigen auch nicht aus dem Paketaufkleber ersichtlich war.

 

Auf der von ihnen angegebene Web-Seite ist die Adresse des Registranten angegeben.

 

Was meinen sie, soll ich die Ware an diese Adresse zurücksenden? So erhalte ich wenigstens die Zollgebühr zurück.

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das müssen Sie selbst abwägen, ob Sie die Ware gar nicht gebrauchen können, dass wenigstens die Zollgebühr gespart ist.

 

Allerdings kann ich Ihnen nicht sicher sagen, ob Sie die Zollgebühr wirklich zurückerhalten. Klären Sie das am besten direkt mit dem Zoll.

 

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht