So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo, mir wurde von meinem Mobilfunkanbieter zum Vertragsende

Kundenfrage

Hallo, mir wurde von meinem Mobilfunkanbieter zum Vertragsende ein Wechsel in einen Tarif "free" zugesichert. Als es soweit war wollte man mir den wechsel nicht ermöglichen.
Wegen des zugesicherten Tarifwechsels hab ich natürlich nicht fristgerecht gekündigt.
Man läßt mich nicht aus dem Vertrag und einen Wechsel in den günstigeren Tarif verweigert man mir. Auf Beschwerden und Wiedersprüche bekomme ich nur Standartantworten.
Da ich keine Rechtsschutzvers. habe weiß ich nun nicht weiter.
Danke M.Schneider
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie sollten sich vor Ort durch einen Kollegen vertreten lassen. Grundsätzlich haben Sie ein Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund, vgl. § 314 BGB.

Sie müssen dann aber den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt darlegen und beweisen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die Antwort,

ich weiß ich habe Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund, vgl. § 314 BGB aber das ignoriert der Anbieter und schickt mir Mahnungen.

ich habe jetzt die Wahl noch ein Jahr gebühr zu zahlen oder einen Anwalt.

Sie haben mir schnell geantwortet, Danke nochmal, aber es hilft mir leider nicht weiter.

 

 

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie gekündigt haben und ist durch diese Erklärung der Vertrag beendet worden. Wenn die Gegenseite Zahlungsansprüche erhebt, muss hier der Klageweg beschritten werden. Zu diesem Zeitpunkt wäre von Ihnen dann ein Anwalt einzuschalten.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, wenn Sie keine Nachfrage mehr haben.