So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26017
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Dame/Herr, ich habe am 1.06.011 eine Wohnung

Kundenfrage

Sehr geehrte Dame/Herr,

ich habe am 1.06.011 eine Wohnung von Privat gekauft/übernommen. Da ich kurz darauf für 10 Wochen ins Krankenhaus musste gab es kaum Verbrauch.Meine Zahlungen an die Wohnplan 219€ /mntl. bezahlte ich pünktlich(auch für Verwaltungskosten).
Nun verlangt der Vorbesitzer 188,12 € als Nachzahlung für Verwaltungskosten. Ich besas die Wohnung gerade 61 Tage! Was ist zu tun? Ich bedanke XXXXX XXXXX Herzlich für Ihre Mühe und verbleibe

Mit freundlichem Gruß,

Mirjana Vojkovic
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen, ob Sie das Hausgeld ab dem 01.06.2011 oder erst ab dem 31.07.2011 gezahlt haben?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ab den 01.06.011
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank!

Jetz habe ich zwei Anschlussfragen:

Ist der Besitz nach notariellem Vertrag am 01.06.2011 an Sie übergegangen?

Wann erfolgte der Beschluss über die Jahreshausgeldabrechnung 2010/2011 und war das Beschlussergebnis die Nachzahlung von 188,12?

(Entschuldigung das waren jetzt doch 3 Fragen)


mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Besitz ist nach notariellem Vertrag vom 29.03.2011 nach der Auszahlung am 01.06.2011 an mich übergegangen.
Wirtschaftsplan/Abrechnung Beschluss wurde am 24.10.2011 von 01.08.2010 bis 31.07.2011 wurde auf meine Adresse zugesandt. Auf menen Namen wurde keine Nachzahlung von 188,12 € ersichtlich.
Fragen Sie nur ruhig, ich brauche nur ein wenig mehr Zeit zum Antworten, vielen Dank.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Dann kann ich keinen Grund erkennen, warum Sie dem alten Eigentümer noch 188,12 EUR zahlen müssen.

Sie haben ab Eigentum und Besitzübergang das Hausgeld selbst bezahlt.

Die einzige Möglichkeit bei der eine Nachzahlungspflicht allerdings gegenüber der Hausverwaltung kommen könnte ist Wenn die Abrechnung 2010/2011 einen Nachzahlung zu Lasten des Eigentümers ergeben hätte.

In diesem Falle, da die Abrechnung nach Eingentums-/Besitzerübergang erstellt worden ist, wären Sie zur Nachzahlung verpflichtet gewesen, hätten aber auch andererseits ein eventuelles Guthaben aus der Abrechnung 2010/11 erhalten.

Aus diesem Grund sollten Sie den alten Eigentümer anschreiben und ihm mitteilen, dass kein Anspruch auf Begleichung dieser angeblichen 188,12 EUR besteht.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
ich bedanke XXXXX XXXXX Herzlich für Ihren Rat und hoffe der Vorbesitzer akzeptiert es.

Mit freundlichen Grüßen,

Mirjana Vojkovic
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke sehr, im Momment wäre es Alles. Bei Bedarf (was ich nicht gerade hoffen möchte) komme ich gerne auf Sie zurück.

Mit frdl. Grüßen,

Mirjana Vojkovic
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
OK!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht