So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16450
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, 1996 habe ich einen Timesharing Vertrag abgeschlossen.

Kundenfrage

Guten Tag,
1996 habe ich einen Timesharing Vertrag abgeschlossen. Ich möchte die einmalige Dummheit beenden und unbedingt aus dem Vertrag heraus. Natürlich sind weitere Informationen erforderlich. Ich bitte um Hilfe.
MfG Jörg Seilkopf
[email protected]
06144 43936
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie sieht denn der Timesharingsvertrag aus?
Welche Kündigungsfrist beinhaltet er
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Club La Costa, Spanien. 1400 Punkte. Dez. 1996. Kündigungsfrist ?
Ich wäre Ihnen Dankbar, wenn ich Sie telefonisch erreichen könnte.
Danke.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender,

Selbstverständlich können Sie mich telefonisch erreichen, jedoch müsste ich zunächst den Vertrag in seinem Wortlaut sehen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann ich Ihnen die Zertifikate zufaxen?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat gab,

ja, das können sie.
Die Faxnummer ist: 09415841522
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Schiessl,
Ihr Kopfschüttelm über soviel Dummheit meinerseits kann ich förmlich sehen.
Darum würden, meine ich, einige Worte am Telefon hilfreich sein.
MfG Jörg Seilkopf
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,


Bitte faxen Sie mir erst den Vertrag damit ich weiß, wovon wir reden
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Schiessl,
außer den beiden Punktrechtszertikaten kann ich Ihnen nur den Übertragungsvertrag zufaxen.
MfG Seilkopf
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

ich bitte darum
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Übertragungsvertrag ist die Rückseite des Punktrechtszertifikats.

Bei der Umschreibung von Mitgliedswochen in Optionpunkte ging der ursprüngliche "Vertrag" vermutlich verloren.

Für die verzögerte Antwort, Sorry.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


leider hatte Just Answer technische Probleme.

Soweit ich mir den Vertrag angesehen habe haben Sie Schottisches Recht vereinbart.

Ich prüf mal nach ob das zul. ist und melde mich dann.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


leider hatte Just Answer technische Probleme.

Soweit ich mir den Vertrag angesehen habe haben Sie Schottisches Recht vereinbart.

Ich prüf mal nach ob das zul. ist und melde mich dann.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin















ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag Frau Schiessl,

danke für Ihre schnelle Antwort.

Wie geschrieben, ich habe jedes mal die geleistete Vorauszahlung "in den Sand gesetzt".

Würden Sie den Vertrag unterschreiben?

MfG

Jörg Seilkopf

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,


Nein, diesen Vertrag wurde ich auf gar keinen Fall unterschreiben.

Ich am habe noch nicht geprüft inwieweit es zulässig ist hier die Anwendung von schottischem Recht zu vereinbaren.

Auch weiß ich natürlich nicht inwieweit es noch schottischem Recht zulässig ist, die Kündigung auszuschließen.

Ich frage mich zudem, warum ausgerechnet schottisches Recht vereinbart werden sollte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht